Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Dessauer Straße: Häuser verkommen immer mehr

Wolfsburg-Westhagen Dessauer Straße: Häuser verkommen immer mehr

Die blauen Hochhäuser in der Dessauer Straße in Westhagen verkommen immer mehr. Teilweise sind Fenster mit Brettern zugenagelt, Unbekannte haben Briefkästen aufgesprengt, manche Türen sind eingetreten. Der Block, der seit Jahren Westhagens Sorgenkind ist, steht so gut wie leer. Und die Zukunft der Immobilie ist weiter ungewiss...

Voriger Artikel
Parkärger am Wellekamp:Wohin mit den Autos?
Nächster Artikel
Wieder Warnstreiks: Operationen verschoben - Kitas mit Notgruppen

Westhagens Sorgenkind: Die Hochhäuser in der Dessauer Straße verfallen zusehends. Teilweise sind Fenster und Türen mittlerweile mit Brettern verschlossen, damit es nicht zu Vandalismus kommt.

Quelle: Sebastian Bisch

Tagtäglich verfallen die Häuser mehr und mehr. Zwar sei in den Aufgängen Dessauer Straße 14 bis 22 nach wie vor annähernd Vollvermietung gegeben, sagt Stefan Siebner, Leiter der Unternehmenkommunikation Berlinovo. Aber die Blöcke ganz am Ende der Sackgasse stehen leer- und das sieht man ihnen an: Die Fenster der unteren Etagen wurden mit Holzbrettern zugenagelt, weil Vandalen hier immer wieder Scheiben einwarfen oder das leerstehende Haus als Abenteuerspielplatz nutzten. Mittlerweile sei es ruhiger: „Es gibt hier aktuell keine Auffälligkeiten - es wohnt ja kaum noch jemand hier“, sagt Michael Voß, Kontaktbeamter der Polizei in Westhagen.

Die Wohnungsbaugesellschaft Berlinovo wollte eigentlich in die Häuser investieren, angedacht war eine große Sanierung mit Rückbau, aber die Wohnungsgesellschaft machte vor einem Jahr wegen Finanzierungsproblemen einen Rückzieher und sucht jetzt dringend einen Käufer.

Der Wunsch von Ortsbürgermeisterin Ludmilla Neuwirth: „Wir hoffen, dass wir noch in diesem Jahr wissen, wer der neue Eigentümer wird, um mit ihm Kontakt aufzunehmen und endlich planen zu können.“ Siebner: „Wir führen derzeit intensive vertrauliche Gespräche.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang