Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Dessauer Straße: Abriss ab Januar
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Dessauer Straße: Abriss ab Januar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 16.10.2016
Dessauer Straße in Westhagen: Anfang 2017 beginnt die Neuland mit dem Rückbau der Hochhäuser. Quelle: Archiv
Anzeige

Die Hochhäuser in der Dessauer Straße 14 bis 34 sind seit vielen, vielen Jahren die Sorgenkinder des Stadtteils. Viele Mieter haben die unattraktiven Wohnblöcke längst verlassen, zudem ist die Substanz marode und alt. Problematisch war vor allem, dass die Häuser auswärtigen Eigentümern, zuletzt der Berlinovo, gehörten, die oft wechselten und die Häuser vernachlässigten. Im vergangenen Jahr hat die Neuland die Gebäude gekauft. Seitdem laufen gemeinsam mit dem Stadtteilmanagement aktive Planungen zur Quartiersentwicklung.

Der Abriss wird schrittweise erfolgen und mehrere Monate in Anspruch nehmen. „Das wird die Skyline von Westhagen nachhaltig verändern“, sagt Neuland-Aufsichtsratsmitglied Immacolata Glosemeyer. Dennoch sei man sehr froh, dass es endlich losgehe.

Was anstelle des Hochhauses entsteht, wird gemeinsam mit Bürgern in Workshops entwickelt. Mit einbezogen werden soll dann auch das Einkaufszentrum.

Die Idee, die Gebäude zurückzubauen beziehungsweise abzureißen, gibt es schon seit etlichen Jahren. Aber immer wieder gerieten die Pläne ins Stocken und wurden zuletzt 2012 auf Eis gelegt, weil der damalige Eigentümer finanziell nicht in der Lage war das Bauvorhaben umzusetzen. Anders die Neuland. Allerdings wird der millionenteure Rückbau durch das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ finanziell gefördert.

jes

Detmerode. Es war das allerletzte Fest für das Detmeroder Stufenhochhaus. Das markante Gebäude am Eingang des Stadtteils ist jetzt 50 Jahre alt geworden, Ende 2017/Anfang 2018 wird es allerdings abgerissen (WAZ berichtete). Die Neuland lud am Samstag alle Mieter zu einem letzten Fest ein - -es lag viel Wehmut in der Luft.

16.10.2016

Wolfsburg. Technik und Kunst in einem: Am Samstag hatten Kinder die Möglichkeit, im Technikerlabor des Phaeno mit ihren Eltern eine Regenbogenlampe oder eine beleuchtete Flasche zu bauen. Das Wissenschaftscenter bot ein spannendes Programm „Achtung Laser“ während der Herbstferien für Jung und Alt an.

19.10.2016

Wolfsburg. Für Willi Veil (35) ist es der zweite Einbruch in zwei Monaten. Diesmal haben die Täter auf dem Gelände seiner KfZ-Werkstatt im Lerchenweg ganze Arbeit geleistet: Die Randalierer haben zwei Fahrzeuge gegen die Wand gefahren, ein Transporter steckte in einem Sandberg.

16.10.2016
Anzeige