Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Der zehnte Einbruch in Hattorf

Hattorf Der zehnte Einbruch in Hattorf

Hattorf, immer wieder Hattorf. Am Wochenende setzte sich die Einbruchserie in Wohnhäuser fort, in den letzten drei Monaten gab es damit nun zehn Fälle.

Voriger Artikel
Große Suche nach Schmetterlingen: Kaisermantel ist wieder da
Nächster Artikel
Atletico in Sorge: Verlieren Fußballer ihren Platz?

Einbrüche in Wohnhäuser: Schlimme Serie in Hattorf.

Quelle: Archiv

Zudem schlugen Einbrecher in Fallersleben und Almke zu.

Gleich zweimal stiegen unbekannte Täter am Samstag in Hattorf in den Straßen Reitbahn und Sölkenberg in Wohnhäuser ein - vermutlich bei Einbruch der Dämmerung am frühen Abend. Begonnen hatte die Serie im Juli bei VfL-Profi Srdjan Lakic, insgesamt gab es seither zehn Fälle. Die Polizei nimmt die Serie ernst: „Wir fahren verstärkt Streife in Hattorf“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Er selbst informierte Bürger in der letzten Ortsratssitzung über Sicherungs-Möglichkeiten - das Thema hatte auch die Politik beschäftigt.

Außer in Hattorf stiegen Diebe am Samstag auch in ein Haus in Almke (Zum Rotstücken) ein, bereits in der Nacht zu Samstag hatten Einbrecher in Fallersleben (Leineweberstraße) zugeschlagen. In allen Fällen wurden Terrassentüren oder Fenster aufgebrochen. Die Täter erbeuteten Schmuck, Bargeld und Wertsachen, Schaden: rund 3000 Euro.

Wer die Täter beobachtet, sollte sie nicht ansprechen und sofort die Polizei informieren. Claus: „Das erhöht die Chancen auf einen Zugriff.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel