Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Der TÜV warnt: Car-Bikinis und lockere WM-Fähnchen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Der TÜV warnt: Car-Bikinis und lockere WM-Fähnchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 21.06.2014
Autokorso nach dem WM-Start: Trotz aller Begeisterung gibt es ein paar wichtige Regeln. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige

Aber: Ist auch erlaubt, was den Fans gefällt?

Das Angebot für Autofahrer ist riesig. Vom Fähnchen an der Seitenscheibe über Aufkleber bis hin zum Car-Bikini für die Außenspiegel ist alles dabei. Der Leiter der TÜV-Station Wolfsburg, Hermann-Josef Wingerath, sagt, worauf Autofahrer achten müssen.

- Car-Bikini: „Bei dem Stoff-Überzieher für die Seitenspiegel im Nationalflaggen-Design ist zu beachten, dass er die Blinkleuchten nicht verdeckt“, sagt Hermann-Josef Wingerath. „Das ist bei vielen aktuellen Fahrzeug-Modellen ein Problem, da sie Blinker in den Seitenspiegeln tragen.“

- Fähnchen: Die Fähnchen für die Seitenscheibe dürfen nicht fehlen. Hier warnt der TÜV: Die Fähnchen sind häufig billig gemacht und knicken oftmals ab. Obwohl grundsätzlich gegen Fähnchen am Auto nichts zu sagen ist, haftet der Autofahrer, wenn durch Abbrechen oder falsche Befestigung Schäden an anderen Autos entstehen. Wingerath: „Spätestens vor einer Fahrt auf der Autobahn sollte der Fan-Schmuck demontiert werden, weil die Fahnen nicht für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt sind.“

- Autodiebe: Wer sich eine Fahne in die Scheibe klemmt, erleichtert Langfingern die Arbeit, denn der entstandene Spalt ist für sie eine Einladung. Die Autoversicherer könnten in diesem Fall die Regulierung des Schadens verweigern.

- Autokorso: Gurtpflicht gilt auch im Autokorso nach hohen WM-Siegen.

Anzeige