Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Der Postillon“: Show mit Fake-News
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Der Postillon“: Show mit Fake-News
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 26.11.2018
Informationen der anderen Art: Die Moderatoren Thieß Neubert und Anne Rothäuser sorgten mit ihren satirischen Nachrichten für viel Gelächter im CongressPark. Quelle: Tim Schulze
Stadtmitte

Mit Kurznachrichten wie „Kann sich nur dunkel erinnern: Zeuge bittet Gericht, das Licht auszumachen“ oder Einspielern wie der von dem auf einer Verkehrsinsel gestrandeten Motorradfahrer sorgte die Show für viele Lacher und begeisterten Applaus.

„Der Postillon“ ist auch in Internet und Fernsehen angesagt

Seit 2008 werden die skurrilen Nachrichten auf der Internetseite des Postillon verbreitet. Später kam ein Videoformat als Nachrichtensendung hinzu. Seit 2014 läuft der Postillon auch im NDR-Fernsehen und auf dem Radiosender N-Joy. Mit todernstem Gesicht verkünden von Beginn an Thieß Neubert und Anne Rothäuser die Nachrichten, in denen es oft auch sehr schwarzhumorig wird.

Das Format funktioniert auf der Bühne ebenso gut wie in den Medien. Rothäuser und Neubert präsentierten auf der Bühne die Nachrichten, auf einer Leinwand wurden Einspieler gezeigt. Das Repertoire reichte von Klassikern wie dem vermissten Nordic-Walker, der aufgrund eines gebrochenen Stabes tagelang im Kreis lief bis hin zu neueren und neuesten Meldungen.

Mit viel schwarzem Humor: Die besonderen Nachrichten des Duos sorgten für viel Gelächter beim Wolfsburger Publikum. Quelle: Tim Schulze

Und da konnte man sich beim Lachen auch schon mal verschlucken. Wenn die Stiftung Warentest Atombomben testete oder der kleine Junge im asiatischen Sweatshop gemobbt wurde, weil er nicht wie seine Altersgenossen Markenklamotten für wenig Geld nähte, sondern Ware für Billiganbieter. Dabei blieb die Show immer unterhaltsam und war in einem guten Timing inszeniert.

Von Robert Stockamp

Es geht voran: Das Bauprojekt „Wohnen und Handel am Schlesierweg“ macht Fortschritte. Ende 2019 soll der Komplex mit 65 Wohnungen, Arztpraxen und Einzelhandel fertig sein.

26.11.2018

Über 1000 Besucher stöberten am Sonntag bei dem zum 24. Mal stattfindenden Adventsmarkt im Mehrgenerationenhaus am Hansaplatz zwischen „Kitsch und Kunst“. Zehn der 30 Anbieter waren erstmalig mit dabei und sorgten somit auch bei Stammgästen für neue Inspirationen.

25.11.2018

Das ist ein völlig anderes Ergebnis als im Vorjahr: Bei der Jagd innerhalb des Stadtwaldes zwischen dem Hasselbachtal und Detmerode wurden am Samstag insgesamt 43 Rehe und 22 Wildschweine erlegt. 2017 waren es 114 Wildschweine und 33 Rehe gewesen.

25.11.2018