Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Der Mann, der Wolfsburgs Orchideen schützt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Der Mann, der Wolfsburgs Orchideen schützt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 19.05.2014
Orchideen-Schützer: Wolfgang Borchers und seine Frau Irmgard (re.). Quelle: Manfred Hensel (2)
Anzeige

Weitersagen dürfen wir allerdings nichts, denn: „Immer wieder werden Orchideen ausgegraben“, berichtet Borchers und zeigt auf ein neues Loch. Dabei kann das richtig teuer werden: Bis zu 50.000 Euro Bußgeld drohen demjenigen, der die geschützten Pflanzen aus ihrer natürlichen Umgebung entfernt.

Borchers weiß: Die Orchideen suchen sich selbst ihren Platz und fühlen sich in Vorgärten nicht wohl. In der Nähe des Hasselbachtals gibt es aber eine Wiese, die sie lieben. Der Landwirt, der sie bearbeitet, mäht nach Absprache mit Borchers besonders spät und lässt einen Randstreifen frei, damit sich die empfindlichen Blumen erneut ansiedeln können.

Mehr als 30 Exemplare des breitblättrigen Knabenkrauts zählte Borchers hier Anfang Mai. Ein paar Ecken weiter findet man außerdem das Mannsknabenkraut und das gefleckte Knabenkraut. „13 von insgesamt 40 Orchideen-Arten Niedersachsens wachsen in Wolfsburg, das ist ein stolzer Schnitt“, sagt Borchers. Er selbst hat zusammen mit Mitstreitern des BUND und Umweltamts dazu beigetragen.

Seine Frau hat Borchers mit der Liebe zu den Blumen angesteckt. „Manche Blüten sehen aus wie kleine Puppen“, schwärmt Irmgard Borchers (74). Rund zehn Kilometer sind beide täglich zu Fuß unterwegs, um neue Orchideen-Vorkommen zu finden oder bekannte zu schützen.

amü

Anzeige