Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Der Hochwasserschutz funktioniert!

Wolfsburg Der Hochwasserschutz funktioniert!

Die Hochwasserschutzanlagen und Regenrückhaltebecken im Stadtgebiet haben bei den Niederschlägen der vergangenen Tage gut funktioniert. Diese Bilanz ziehen die Wolfsburger Entwässerungsbetriebe (WEB). Trotz heftiger Niederschläge mussten keine Notfallmaßnahmen eingeleitet werden.

Voriger Artikel
Eigentumswohnungen: Wolfsburg mit höchster Preissteigerung
Nächster Artikel
„Verborgene Kräfte“ werden im Schloss sichtbar

Hat sich bewährt: Die Hochwasserschutzanlage oberhalb des Feuerwehrgebäudes in Barnstorf.

„Wir haben angesichts der Niederschläge unsere Entwässerung zwar verstärkt kontrolliert, mehr musste bei unseren Stauanlagen aber nicht getan werden“, erklärte Bernhard Schindler (WEB).

Dabei ist auch erstmals die im Sommer 2015 in Betrieb genommene Hochwasserschutzanlage in Barnstorf in Funktion. Die Kosten dafür lagen bei rund 75.000 Euro. „Ohne diese Anlage wäre wohl das Feuerwehrgebäude am Alten Bierweg vom Hochwasser betroffen gewesen“.

Vom 7. November bis zum 1. Dezember sind an der Regenmessstation Mörse insgesamt 97 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen. Davon allein 84 Liter zwischen dem 18. November und dem 1. Dezember. Der neue Retentionsraum Barnstorf hat ein Fassungsvermögen von rund 1500 Kubikmetern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände