Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Denkmalschutz für Rack-Haus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Denkmalschutz für Rack-Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 07.10.2012
Rack-Gebäude in der Innenstadt: Das bekannte Haus steht unter Denkmalschutz – dagegen zieht die Eigentümerin vor Gericht. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

Der Architekt Heinrich Senge hatte das Rack-Gebäude 1959 als Geschäftshaus entworfen. Den Wolfsburgern ist der Bau in der Fuzo, in dem sich heute ein T-Punkt der Telekom befindet, gut bekannt. Nun steht das Haus unter Denkmalschutz. Doch diese Auszeichnung bedeutet auch, dass bauliche Veränderungen nur unter Auflagen möglich sind. Die Rack KG, die das Gebäude verwaltet, klagte deshalb gegen die Stadt Wolfsburg als untere Denkmalschutzbehörde. Beide Parteien treffen am 10. Oktober vor dem Verwaltungsgericht aufeinander. Die KG will, dass der Denkmalschutz zurückgenommen wird.

„Wir haben einfach zu wenig Spielraum“, erläuterte die Rack-Geschäftsführerin auf WAZ-Anfrage. Ziel der Klage sei es, das Gebäude auch in Zukunft für die Mieter attraktiv zu halten. Momentan seien keine Veränderungen oder gar ein Abriss geplant. „Wir wollen uns nur alle Optionen offen halten“, so die Geschäftsführung.

rpf

Anzeige