Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Demo in der Fuzo: 240 Muslime protestieren
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Demo in der Fuzo: 240 Muslime protestieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 20.07.2014
„Frieden für Gaza“: 240 Muslime demonstrierten für Frieden in Palästina - begleitet von der Polizei. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige

Hannover, Braunschweig, jetzt Wolfsburg: In der gesamten Region demonstrieren Menschen für ein Ende des Krieges in Palästina und sammeln Spenden für Kriegsopfer. Die Demo in der VW-Stadt organisierte Saskia Eickmann, die sich wegen ihres muslimischen Glaubens „Somanya“ nennt: „Ich war bei der Kundgebung vor einer Woche in Braunschweig und dachte: Das müssen wir in Wolfsburg auch machen.“ In sozialen Netzwerken warb sie um Unterstützer und meldete die Demonstration ordnungsgemäß an.

Es gab zwei Kundgebungsplätze: am Rathaus und am Phaeno. Dort warben Eickmann und Tuyday Kizil für Frieden in Gaza und kritisierten immer wieder lautstark die israelische Politik - was einigen Wolfsburgern zu weit ging: „Im Krieg sind beide nur Verlierer“, sagte etwa Renate Gobbato ins Mikrofon. „Die Völker müssen sich zuhören! Diese Lehre ziehen wir aus dem Weltkrieg.“ Der Wolfsburger und Muslim Abdallah Zaibi hingegen wünschte sich mehr politische Hilfe: „Araber, Amerikaner und Europäer schauen nur zu, statt in den Konflikt einzugreifen.“

bis

Anzeige