Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Dehoga: „Wettbewerb wird sich verschärfen“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Dehoga: „Wettbewerb wird sich verschärfen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 12.01.2016
Neujahrsempfang des Dehoga: Olaf Kahle (2.v.l.), Hermann Kröger (M.) und Wolfgang Strijewski (2.v.r.) mit den Auszubildenden Dustin Thies, Jennifer Hettwer, Alea Grebe und Alexander Adu (v.l.). Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Gerade die vielen Flüchtlinge seien angesichts des Fachkräftemangels eine Chance für die Branche, sagte Olaf Kahle, Präsident der IHK Lüneburg-Wolfsburg. Er betonte jedoch vor den Chefs aus Gastronomie und Hotellerie der Region: „Wir müssen gewaltige Aktivitäten entwickeln, um die, die ins Land kommen, ins Arbeitsleben zu integrieren.“ Dehoga-Landesverbandschef Hermann Kröger bedauerte, dass es „an allen Ecken an der Koordination“ hake.

Wolfgang Strijewski, Vorsitzender des Dehoga Wolfsburg-Helmstedt, bilanzierte das vergangene Jahr. Auffällig: Die Zahl der Übernachtungen sei leicht gestiegen, Bettenauslastung und Aufenthaltsdauer der Gäste aber gesunken. Ein Grund dafür sei das steigende Angebot an Betten in Wolfsburg. Dann entstehe ein neues Hotel am Allersee, das Leonardo Hotel wolle erweitern. Strijewski: „Der Wettbewerb wird sich verschärfen!“ Auch die Folgen der Abgaskrise bei VW gingen „an uns in Gastronomie und Hotellerie nicht vorbei“. Oberbürgermeister Klaus Mohrs machte Mut: Wolfsburg werde die Krise überstehen, „diese Stadt hat weiterhin Perspektive“.

Den Dehoga-Förderpreis erhielten gestern die vier schon im November ausgezeichneten Preisträger der Jugendmeisterschaft der gastgewerblichen Ausbildungsberufe: Jennifer Hettwer (VW, Fachfrau für Systemgastronomie), Alea Grebe (Haus Rhode, Restaurantfachfrau), Alexander Adu (Ritz-Carlton, Hotelfachmann) und Dustin Thies (Roth of Switzerland, Koch).

kn

Das Hauen und Stechen um die Veranstaltung „Rock im Allerpark“ geht in die nächste Runde. Im Kulturausschuss wollen SPD, FDP und Piraten am Mittwoch einen Antrag einbringen, einen Zuschuss für das diesjährige Festival in den Haushalt einzuplanen. Doch schon im Vorfeld gibt es Gegenwind.

12.01.2016

Lederhosen, Dirndl und eine Maß Bier: Die zweite „Nacht in Tracht“ steigt am Freitag, 6. Mai, ab 17.30 Uhr im Festzelt auf dem Rummel. Organisator Dennis Ehrhoff freut sich schon: „Das wird wieder ein zünftiges Fest!“
Der Rummel selbst findet in diesem Jahr vom 29. April bis zum 8. Mai statt.

15.01.2016
Stadt Wolfsburg Wolfsburg-Fallersleben - Denkmal soll saniert werden

Fallersleben. Das Kreuz, das in Fallersleben an die toten Deutschen aus den Ostgebieten erinnert, ist in die Jahre gekommen. Der Kultur- und Denkmalverein will das ändern. Dazu tauschte er sich jetzt mit dem Geschäftsbereich Kultur der Stadt aus.

12.01.2016
Anzeige