Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Das wird das Konzertjahr im Hallenbad

Highlights in Wolfsburg Das wird das Konzertjahr im Hallenbad

Die Band Glashaus hatte ihren letzten Auftritt 2013 in Frankfurt. Jetzt ist das Trio wieder auf Tour und macht im Wolfsburger Hallenbad Station. Viele weitere Konzerte folgen. Schade: „Sodom“ hat kurzfristig abgesagt – jetzt findet das Festival „Break Your Neck“ mit drei Bands statt.

Voriger Artikel
Wolfsburger Sternsinger bringen Segen ins Rathaus
Nächster Artikel
Landwirt lagerte Asbest auf seinem Hof

Konzert im Hallenbad: Glashaus.

Quelle: Katja Kuhl

Wolfsburg. Glashaus treten am Donnerstag, 1. März, um 20 Uhr, auf. Das Trio kehrt mit den Songs von „Kraft“ zurück auf die Bühne. Bei ihrem Konzert in der Alten Oper in Frankfurt im Jahr 2013 standen sie das letzte Mal gemeinsam auf der Bühne – jetzt gehen „ Glashaus “ wieder auf Tour. Das Publikum hat die Gelegenheit, Steen, Pelham und Haas so nah wie nie zuvor zu erleben.

Doch das ist nur eines von vielen Highlights im Wolfsburger Hallenbad. Hier eine Übersicht: Das Helbrock Trio tritt am Freitag, 12. Januar, um 20 Uhr auf.

HelbockTrio

HelbockTrio: Konzert im Hallenbad.

Quelle: Severin Koller

„Jazz im Pool“ heißt diese besondere Reihe. Jazzpianist David Helbrock gehört zu der Generation junger Jazzmusiker, die die Grenze ihres Metiers sprengen, die das musikalische Verständnis von alt und neu, von Komposition und Improvisation, von Stil und Persönlichkeit radikal verändern und ihren eigenen Weg gehen. Der Auftritt findet im Großen Schwimmerbecken statt.

Metal-Bands spielen im Kino-Saal – ohne Sodom

Fans härterer Musik sind beim 11. Metal-Festival „Break Your Neck“ am Samstag, 20. Januar, um 20 Uhr gut aufgehoben. Headliner sollte eigentlich die bekannte Thrash-Metal-Band „Sodom“ sein.Völlig überraschend trennte sich jetzt aber Bandleader Tom Angelripper von Gitarrist und Schlagzeuger. Es heißt zwar, er habe schon neue Bandkollegen im Blick – die neue Besetzung wird aber erst ab April auftreten. Die Bands Call of Charon , Devastator und natürlich die Lokalmatadore von Revolt stehen am 20. Januar im Hallenbad trotzdem auf der Bühne – sie spielen dann im Kino-Saal (früher Kaschpa). Tickets können dort storniert werden, wo sie gekauft wurden; der Vorverkauf für die neue Festival-Version startet laut Facebook-Post von Revolt in Kürze.

Ska, Kabarett, Poetry, A Capella und Haiku-Chanson

Komisch wird es am Freitag, 26. Januar, 20 Uhr, mit Robert Alan . Er präsentiert eine Mischung aus Klamauk und Kabarett, sein Programm heißt „Studentenfutter“.

Einen Tag später, am Samstag, 27. Januar, stehen die Ska-Musiker „ The Busters “ auf der Bühne und präsentieren ihre neue CD.

Eine Dichterschlacht im Hallenbad findet am Freitag, 23. Februar, statt. Poetry Slam ist weltweit das erfolgreichste Literaturformat. Auch in Wolfsburg sorgen die Fans der rasanten Wortkunst stets für ausverkaufte Abende. Das Publikum ist dabei nicht nur stiller Beobachter, sondern interaktiver Bestandteil des Abends. Durch den Abend führt der erfahrene Poetry Slammer Dominik Bartels .

A-Capalla vom Feinsten: Die fünf Jungs von „ Basta “ sind stimmgewaltige Experten auf ihrem Gebiet. Und die Zeichen stehen auf Aufbruch: „Freizeichen“ heißt das neue Programm. Mit unübertroffenem Sprachwitz und eingängigen Melodien singen sich die fünf Kölner am 9. März ab 20 Uhr dabei unterhaltsam durch die wichtigsten Themen der Menschheit.

Basta

Basta: A-Capella mit Witz, Charme und Humor..

Quelle: Lütjens

Haiku-Chanson mit US-Akzent – Fredda erfindet ihr eigenes musikalisches „Land“. Die Musikerin tritt am Samstag, 10. März, 20 Uhr, in dem Kulturzentrum auf. Wenn der Klang der Worte allein schon musikalische Poesie wird und eigentlich keine Übersetzung braucht, dann ist eine Sängerin, Texterin und Komponistin am Werk, die frankophonen Pop in eine Kunstform verwandelt.

Tickets für alle Veranstaltungen gibt es im Hallenbad, Schachtweg 31, oder bei der WAZ-Konzertkasse, Porschestraße 74 und an der Abendkasse.

Von der WAZ-Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg