Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Das war‘s: Häuser im Uhlandweg werden für Abriss vorbereitet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Das war‘s: Häuser im Uhlandweg werden für Abriss vorbereitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 09.10.2013
Dieser Häuserblock ist bald Geschichte: Im Uhlandweg beginnen die Abrissarbeiten, aktuell werden die Wohnungen entkernt. Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

An dieser Stelle wird der so genannte Bildung-Campus entstehen.

Die Abrisspläne stehen bereits seit 2011 fest. Von den 40 Wohnungen von Volkswagen Immobilien im Uhlandweg waren 28 damals noch bewohnt, als das Vorhaben bekannt wurde. Die Mieter zogen nach und nach um - Proteste gab es allerdings auch, nicht alle Bewohner wollten ihre Wohnungen einfach so verlassen (WAZ berichtete).

Seit dieser Woche schreitet VWI zur Tat: Die Häuser sind von Bauzäunen umringt, innen haben Arbeiter bereits mit der Entkernung der Gebäude begonnen. Ab Mitte November sollen dann die Bagger rollen, der eigentliche Abriss des Blocks startet. „Bis Ende des Jahres soll der Abriss abgeschlossen sein“, so Grischa Roosen-Runge von VW Immobilien. Der Zeitplan hänge aber auch von der Witterung ab.

Dann ist die Fläche frei für Neues: Die Stadt will hier den Bildungs-Campus errichten. Geplant ist ein „Bildungshaus“ mit Volkshochschule, Stadtbibliothek, Medienzentrum und der Oberstufe der Neuen Schule . Hierfür läuft gerade noch die Ausschreibung - und zwar in einem offenen Wettbewerb mit zwei Phasen (WAZ berichtete). Die beteiligten Architekten können noch bis zum 25. Oktober Pläne und Modelle bei der Stadt einreichen.

üt

Das könnte ein Rekord- Jahr für Pilz-Sammler werden: Vor allem Steinpilze schießen nur so aus dem Boden. Die Wolfsburgerin Kornelia Mainka und ihr Sohn Justin fanden ein Exemplar, das 698 Gramm wog!

09.10.2013

Es war ein tragischer Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang: Am 20. Dezember hatte ein Audi-Fahrer direkt neben der Bar Celona in der Kleiststraße mit weit überhöhtem Tempo einen Fußgänger (74) erfasst, das Opfer starb.

09.10.2013

Gleich vier Kraftfahrzeuge haben Unbekannte aufgebrochen und einen Gesamtschaden von 12.000 Euro verursacht. Die Taten ereigneten sich zwischen Dienstagnachmittag 16.00 Uhr und Mittwochmorgen 08.30 Uhr. Die Täter hatten es ausschließlich auf Navigationsgeräte abgesehen.

09.10.2013
Anzeige