Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Das Ziel: Flüchtlingskinder sofort aus Aufnahmelagern befreien
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Das Ziel: Flüchtlingskinder sofort aus Aufnahmelagern befreien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 26.11.2018
Empfang vor dem Rathaus: Grig Richters (r.) setzt sich mit seinem Fußmarsch für die Befreiung von Flüchtlingskindern aus Aufnahmelagern ein. Quelle: Sebastian Bisch
Stadtmitte

Der Hamburger Filmemacher Grig Richters hat ein klares Ziel: Er möchte 1000 Kinder aus Flüchtlingslagern retten. Dort leben die oftmals elternlosen Mädchen und Jungen teils unter schlimmsten Bedingungen. Unter dem Motto „Eine Million Schritte für Flüchtlinge“ möchte der 31-Jährige mit einer Petition auf die dramatische Entwicklung aufmerksam machen und möglichst viele Kinder retten. Am Montagvormittag empfing ihn Oberbürgermeister Klaus Mohrs vor dem Rathaus.

Petition: Bereits über 5000 Unterschriften gesammelt

Mehr als 2000 Unterschriften für die Rettung von Flüchtlingskindern zieren den VW-T 2 von 1976, den Grig Richters als Begleitfahrzeug nutzt. Gut 3500 Menschen haben seine Petition bislang online unterzeichnet. Ende Oktober ist er zu Fuß in Paris gestartet und hatte nach eigenen Angaben am Montagvormittag etwa 800.000 Schritte zurückgelegt. „Ich gehe etwa 40 Kilometer pro Tag“, berichtete der Hamburger. Am Samstag möchte er am Brandenburger Tor ankommen und wird dann in insgesamt 27 Städten Station gemacht haben.

Prominente Unterstützung: Auch Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs unterstützte die Forderung mit seiner Unterschrift. Quelle: Sebastian Bisch

Die Menschen hätten bisher offen auf sein Anliegen reagiert. „Mein Appell ist, dass Deutschland 1000 Kinder aus den Flüchtlingslagern aufnimmt“, betonte der Hamburger. Letztlich würde darüber allerdings die Bundesregierung entscheiden.

„Die Kinder sind die Leidtragenden“, sagte Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs (SPD). Es sei wichtig, diese so schnell wie möglich aus den Lagern zu befreien. „Das ist ein Versagen von Europa“, fand Mohrs deutliche Worte. Günter Schütte von der Wolfsburger Flüchtlingshilfe wünschte sich dagegen mehr Engagement auf lokaler Ebene: „Warum gehen Kommunen bei der Aufnahme nicht vorweg?“, fragte er. Weitere Infos zu der Aktion „Eine Million Schritte für Flüchtling“ von Grig Richters gibt es hier: https://www.imarchforyou.org/deutsch/

Von Jörn Graue

Erst mit Fan-Hymne im Stadion, dann wieder im TV zu sehen: Sänger Fabian Riaz tritt am Donnerstag, 29. November, bei „The Voice of Germany“ im Battle an. Der Sänger und VfL-Fan hofft auf Tränen.

26.11.2018

Der Winter kann kommen! Die Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS) ist gut auf die kalte Jahreszeit vorbereitet. Aktuell lagern 1700 Tonnen Streusalz sowie 400 Tonnen Splitt in den Hallen der WAS.

26.11.2018

Es weihnachtet sehr am Steimker Berg: Am Freitag, 30. November, wird wieder auf dem denkmalgeschützten Marktplatz der Weihnachtsbaum beleuchtet und es findet jetzt schon zum 20. Mal der Adventsmarkt statt.

26.11.2018