Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Das Südkopf-Center soll verkauft werden
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Das Südkopf-Center soll verkauft werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 16.08.2017
Riesiger Gebäudekomplex: Nach WAZ-Informationen steht das Südkopfcenter vor dem Verkauf. Quelle: Tim Schulze
Wolfsburg

Wer Interesse an dem in die Jahre gekommenen einstigen Einkaufscenter haben könnte, ist bislang unklar. Und vor allem stellt sich die bange Frage: Gibt es nun doch noch einmal Hoffnung für das einstige Shopping-Schiff – oder wird alles noch viel schlimmer?

Für Athos ist das keine Frage. „Wir sind überzeugt, dass das Center gutes Entwicklungspotenzial hat“, bekräftigte ein Sprecher gegenüber der WAZ – „es muss nur etwas getan werden.“ In der Tat wären hohe Investitionen erforderlich, um das Südkopfcenter nach Jahren einer Negativ-Entwicklung doch noch einmal nach vorn zu bringen. Doch an Investitionen hat der jetzige Eigentümer, ein internationaler Immobilienfonds, ganz offensichtlich kein Interesse. Statt dessen soll das Gebäude veräußert werden. Laut Athos liefen bereits verschiedene Gespräche mit potenziellen Käufern; man sei zuversichtlich, bis Jahresende zu einem Abschluss zu kommen.

In welche inhaltlich Richtung eine mögliche Neuausrichtung des Centers gehen könnte, dazu konnte der Athos-Sprecher keine Angaben machen: „Das ist allein Sache des neuen Eigentümers.“ Auch zu einem Kaufpreis wollte Athos keinen Kommentar abgeben – der dürfte sich im zweistelligen Millionenbereich bewegen.

Von Ulrich Franke

Während der Innenausbau stetig voranschreitet, tat sich auch an der Außenwand ein wichtiger Schritt. Der Wolfsburger Nordkopf-Tower (WNT), in dem Ende des Jahres 400 Mitarbeiter von Stadtwerke und LSW einziehen sollen, trägt jetzt auch die Logos der beiden Unternehmen.

18.08.2017

Dämliche Idee: Mit 2,5 Promille Alkohol im Blut hat ein 52-Jähriger am Dienstagabend im ICE von Berlin nach Hannover mit einer Bombe in seinem Rucksack gedroht. Die Polizei kontrollierte den Mann auf dem Wolfsburger Bahnhof, fand keine Bombe und steckte den Mann in die Ausnüchterungszelle.

15.08.2017

Monatelang schien sich gar nichts zu tun auf dem Gelände an der Grauhorststraße, aber jetzt schreitet die Fertigstellung des Edeka-Markts zügig voran. Die Projektkoordinatoren erläuterten auf der Baustelle, was die Kunden künftig erwartet.

15.08.2017