Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Das Ohrläppchen abgebissen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Das Ohrläppchen abgebissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 23.04.2014
Amtsgericht: Es ging um einen brutalen Vorfall.
Anzeige

Der fiese Überfall ereignete sich in der Nacht zum 29. Juni letzten Jahres am Nordkopf. Offenbar grundlos gingen mehrere Angreifer - die meisten gelten als unbekannt - auf den Studenten los, versetzen ihm Faustschläge und Tritte ins Gesicht; das Nasenbein brach. Und einer der Täter kniete sich zum Schluss über das liegende Opfer - und biss diesem ein Teil des Ohrläppchens ab! „Und das war der Angeklagte“, war sich das Opfer im Zeugenstand sicher. „Er sah mir direkt ins Gesicht, das vergesse ich nie.“ Auf den 22-Jährigen als Täter sei er aus Zufall gekommen: „Ich habe den Täter meinem Cousin beschrieben, und der sagte gleich: Den kenne ich.“

Das erste Problem: Der Angeklagte aus Helmstedt schwor, er sei an diesem Tag nicht in Wolfsburg gewesen. Dafür gebe es Zeugen - die sollen nun vernommen werden. Das zweite Problem: Der Angeklagte kam ohne Verteidiger. Der Staatsanwalt allerdings machte klar, angesichts der „abartigen Gewalt“ bei der Tat komme für ihn bei einer Verurteilung nur eine Haftstrafe von mehr als einem Jahr in Frage - bei einem solchen absehbaren Strafmaß muss das Gericht dem Angeklagten einen Pflichtverteidiger zur Seite stellen.

Darum wurde die Verhandlung ausgesetzt, demnächst gibt es einen neuen Termin.

fra

Wolfsburg. Schwere Verletzungen hat eine Radfahrerin (23) bei einem Verkehrsunfall am Dienstag erlitten.

23.04.2014

Im Europawahlkampf flogen über Ostern die Fäuste: Zwei junge Männer (17 und 21 Jahre) griffen in der Dieselstraße zwei Wahlhelfer der „Alternative für Deutschland“ (AfD) an, die Plakate klebten. Die AfD-Helfer (63 und 38) wehrten sich gegen die Angreifer, die Polizisten kassierten die jungen Männer wenig später ein.

23.04.2014

Ehmen. Einen Schaden von etwa 5.000 Euro hinterließen unbekannte Einbrecher am Osterwochenende in einem Bürohaus in Ehmen. Hingegen fällt der Wert der Beute - wenig Bargeld und ein mobiles Navigationsgerät - deutlich geringer aus.

23.04.2014
Anzeige