Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Das Mordopfer ist die 47-jährige Sabine Bittner

Wolfsburg Das Mordopfer ist die 47-jährige Sabine Bittner

Nach dem brutalen Mord am Fanny-Lewald-Ring (Reislingen-Südwest) vom Donnerstag, veröffentlichte die Polizei jetzt das Foto des Opfers: Es handelt sich um die 47-Jährige Sabine Bittner. Die Ermittler suchen Zeugen, die die Frau vor der Tat gesehen haben.

Voriger Artikel
Autostadt: Jim Knopf on Ice begeistert 2000 Zuschauer
Nächster Artikel
Stadtwerke-Affäre: Jahrelange Haft für Nahrstedt und Karp?

Das Mordopfer: Die 47-jährige Sabine Bittner.

Sabine Bittner wurde am Donnerstagvormittag Tot in ihrem Wohnhaus gefunden (WAZ berichtete). Die Obduktion der Leiche bestätigte, dass die Frau einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel.
Die Polizei hat inzwischen eine zwanzigköpfige Sonderkommission (Soko) zur Aufklärung des Verbrechens eingerichtet. „Für den Fortgang der Ermittlungen ist es wichtig, dass sich viele Zeugen melden“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Es sei zu klären, wie die 47-Jährige die letzten Tage und insbesondere den Vormittag vor der Tat verbrachte.

Aufgrund der äußeren Verletzungen des Opfers waren die Beamten der Soko Reislingen am Tatort in dem Einfamilienhaus am Fanny-Lewald-Ring gleich von einem Verbrechen ausgegangen. Um ein Bewegungsbild des Opfers möglichst lückenlos erstellen zu können fragen die Ermittler konkret:

Wer hat Sabine Bittner in den letzten Tagen oder am Donnerstagmorgen und -vormittag in Wolfsburg oder an ihrem Wohnort am Fanny-Lewald-Ring im Stadtteil Reislingen-Südwest gesehen?

„Darüber hinaus sind wir an allen zusätzlichen Informationen über das Opfer interessiert“, so Claus. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen melden sich bei der Soko unter Tel. 05361/ 46460.

rpf/ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel