Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Das Internet bringt die Teekanne in Wallung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Das Internet bringt die Teekanne in Wallung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:14 27.01.2017
Teaparty in der Jungen Kunst: Christian Lohre und Jan Neukirchen mit ihrem künstlerischen Kommentar zur Brexit-Debatte. Quelle: Britta Schulze
Wolfsburg

Ein Prozessor liest in Echtzeit alle Internet-Tweets zum Thema Brexit aus. Dadurch wird ein Kompressor in Gang gesetzt, der Luftdruck erzeugt und über einen dünnen Schlauch mit einer Tee-Kanne verbunden ist. Am Ende tanzt der Kannendeckel rhythmisch und erzeugt einen klappernden Ton - je länger die Tweets, desto höher ist die Intensität.Im Kontrast dazu lärmt der Kompressor unheimlich. „Im Prinzip füllt sich die Kanne mit dem Inhalt des Internets - eine sehr intelligente Arbeit“, sagt Dr. Anke-Catrin Paulsen, Vorsitzende von „Junge Kunst“.

Eine politische Arbeit ist #Brexit für die beiden Künstler aber nicht. Auch wenn der Ausstieg Großbritanniens aus der EU hochaktuell ist. „Wir finden das Wort toll“, sagt Lohre. Wortspielereien und die Auseinandersetzung mit der digitalen Welt stehen im Mittelpunkt ihrer Arbeiten. #Brexit ist eine Weiterentwicklung der Arbeit #Nice, die 2015 in Nizza gezeigt wurde.

Die Ausstellung findet in Zusammenarbeit mit der HBK Braunschweig statt und dokumentiert „die erfolgreiche und langjährige Kooperation“, so Paulsen. Und die beiden Künstler fühlen sich wohl bei Junge Kunst. „Der Raum ist wie eine Bühne und ideal für die Arbeit“, sagen die beiden Künstler.

jes

Stadt Wolfsburg „Ehrenmitglied der VW-Belegschaft“ - Kanzlerkandidat Martin Schulz: Enge Kontakte zu VW

Mit Sigmar Gabriel hatten die Beschäftigten von VW stets einen verlässlichen Verbündeten in der Bundespolitik. Der enge Draht zwischen Wolfsburg und Berlin dürfte auch unter Martin Schulz (61) bestehen bleiben, dem frisch gekürten Kanzlerkandidaten der Sozialdemokraten und Gabriels Nachfolger als SPD-Chef.

26.01.2017

Jetzt sind die Tage der ehemaligen Jugendwerkstatt in der Dieselstraße endgültig gezählt: Die Verwaltung bereitet den Abriss vor, das Gelände soll für die geplante Erweiterung durch das Technische Hilfswerk (THW) freigemacht werden. In sein neues Gebäude will das THW selbst rund zwei Millionen Euro investieren.

25.01.2017
Stadt Wolfsburg Wolfsburg: Kulturausschuss beriet Haushalt - Sparen bei Personal und Zuschüssen

Sparen, sparen, sparen - das gilt auch im Bereich Kultur. Die Verwaltung präsentierte am Mittwoch dem Kulturausschuss den Haushaltsentwurf 2017 und schlägt Kürzungen von zehn Prozent vor. Aber: In einem gemeinsamen Antrag sprachen sich die Mitglieder für den Erhalt der Stellen für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) aus.

25.01.2017