Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Das CJD baut eine eigene Kindertagesstätte

Wolfsburg Das CJD baut eine eigene Kindertagesstätte

Wolfsburg. Die Stadt Wolfsburg wird um einen Träger für Kindertagesstätten reicher. Eine neue Kita soll beim Christlichen Jugenddorf (CJD) im Walter-Flex-Weg entstehen. Dafür wird sich auf dem Gelände aber einiges tun müssen.

Voriger Artikel
Rock im Allerpark: Madsens Vorbands stehen fest
Nächster Artikel
Kayleigh ist gerüstet für die EM

Bauprojekt am CJD: Leiter Uwe Klaue zeigt den Standort der geplanten Kita.

Quelle: Gero Gerewitz

Auf eigene Kosten soll das CJD die Kindertagesstätte nach einem Architektenentwurf bauen, geplant sind jeweils drei Krippen- und Kindergartengruppen. Der Schwerpunkt soll auf Inklusion und Sprache liegen. Der Rat der Stadt muss der Vorlage am 22. Juni noch zustimmen, weil die Stadt den Träger CJD künftig mit 717.000 Euro pro Jahr unterstützen soll, hauptsächlich für Personalkosten.

„Der Bedarf nach Kita-Plätzen ist riesig“, begründet der Wolfsburger CJD-Leiter Uwe Klaue das Engagement des gemeinnützigen Vereins. Er betont: „Wir haben schon immer dann reagiert, wenn es eine besondere Entwicklung in der Stadt gibt.“ Schon früher habe sich das CJD Gedanken über eine Kita gemacht, daher habe man jetzt nicht bei Null anfangen müssen.

Trotzdem ist einiges zu tun. So werde die schon länger nicht mehr genutzte Sporthalle abgerissen. Das gilt auch für den Speisesaal, der an anderer Stelle im bestehenden Gebäude untergebracht werde. Die Kita mit Außengelände entstehe schließlich, wo jetzt noch Bolzplatz und Parkplätze seien, so Klaue. Der Plan: „Die Parkplätze rücken nach vorn an den Walter-Flex-Weg.“ Der Zeitplan sei sportlich, aber realistisch: „Wir wollen die CJD-Kita zum Sommer 2017 fertiggestellt haben.“

kn

Bereicherung für die Stadt

ein Kommentar von Kevin Nobs

Das Christliche Jugenddorf ist eine Bildungseinrichtung, die sich vorrangig um Kinder und Jugendliche kümmert, die auf die eine oder andere Art Unterstützung brauchen. Hier werden sie unter anderem fit für den Arbeitsmarkt gemacht.

Beim Wolfsburger CJD kommt jetzt eine Kindertagesstätte hinzu – das ist eine Bereicherung für die Stadt. Denn bislang gibt es bei uns noch keine Kita vom CJD.

Der neue Träger erweitert das Angebot sicher um einige pädagogische Ansätze, die es so bisher noch nicht in unserer Stadt geben mag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang