Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Das Buch der Wolfsburger Sagen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Das Buch der Wolfsburger Sagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 13.04.2016
Präsentieren das Wolfsburger Sagenbuch: Christian Sielaff, Anita Placenti-Grau und Tonia Wiatrowski (v.l.). Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Entsprungen ist die Idee zum Buch einem Projekt, das das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation mit Hilfe der beiden Experten schon seit einiger Zeit an Grundschulen anbietet: Sagen und so genannte „Schnurren“ - wunderliche und lustige Erzählungen - werden kindgerecht präsentiert, die Jungen und Mädchen denken sich dafür auch phantasievolle Illustrationen von Riesen, Zwergen und anderen Gesellen aus. „Wir sehen hier die Möglichkeit, über solche Sagen Kinder an die Geschichte ihrer Stadt und der vielen Ortsteile heran zu führen“, sagt Institutsleiterin Anita Placenti-Grau. „Das schafft auch Identifikation.“

Die sich um Wolfsburg rankenden Sagen trug Christian Sielaff aus Überlieferungen von Heimatpflegern und alten Büchern zusammen. „Dann habe ich sie kindgerecht umgeschrieben“, sagt er. Trocken darf es nie sein, spannend sehr wohl - „und manchmal gruseln sich die Kinder auch ganz gerne.“

Viele Bilder lieferte Tonia Wiatrowski („Wichtig sind mir lebendige Charaktere“), viele Kinder ließen zudem ihre Phantasie spielen und animierten zu weiteren Motiven.

Herausgekommen ist „Das Wolfsburger Sagenbuch“, das es jetzt im Wolfsburger Buchhandel für 14,50 Euro zu kaufen gibt. Und im Mai folgt eine Lesetournee durch Schulen.

fra

Am Dienstagnachmittag war eine noch unbekannte Porsche Cayenne-Fahrerin an der Heßlinger Straße mit einem 18-jährigen Fahrradfahrer aus Wolfsburg zusammengestoßen. Die Frau kümmerte sich nicht um die leichten Verletzungen des 18-Jährigen, sondern fuhr einfach weiter. Die Polizei Wolfsburg ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht.

13.04.2016

Wolfsburgs Kinder dürfen sich auf schönere und bessere Spielplätze freuen: Für rund 200.000 Euro sollen Spielplätze an 13 Standorten aufgewertet werden. Die entsprechende Vorlage segnete am Dienstag einstimmig der Jugendhilfeausschuss ab.

16.04.2016

Tausende Wolfsburger Fußball-Fans fieberten gestern Abend in Kneipen und Clubs mit, aber das Wunder blieb aus: Der VfL Wolfsburg verlor das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gestern Abend mit 0:3 bei Real Madrid und schied aus der Königsklasse aus.

12.04.2016
Anzeige