Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
"Dark Mirror" im Kunstmuseum

Wolfsburg "Dark Mirror" im Kunstmuseum

Die Ausstellungen im Kunstmuseum sollen „politischer, weiblicher und globaler werden“ - das ist der Wunsch von Direktor Ralf Beil. Bei der neuen Schau „Dark Mirror - Lateinamerikanische Kunst seit 1968“ hat er das umgesetzt. Eröffnung der Schau ist am Samstag, 26. September, um 19 Uhr, ab 21 Uhr steigt eine Party.

Voriger Artikel
Werkverträge-Protest: „Faire Bezahlung!“
Nächster Artikel
LSW stellt wieder Fernwärme ab

Am Samstag, den 26. September, um 19 Uhr, wird die Ausstellung „Dark Mirror - Lateinamerikanische Kunst seit 1968“ im Kunstmuseum eröffnet.

Quelle: Britta Schulze

Das Kunstmuseum zeigt auf 1100 Quadratmetern im Obergeschoss 175 Arbeiten von 41 Künstlern aus Lateinamerika, die zur Kollektion „Daros Latinamerica Zürich“ gehören. Das Erstaunliche: Die Werke unterscheiden sich überhaupt nicht von zeitgenössischen Arbeiten europäischer oder US-Künstler. Sie sind genauso kreativ und greifen aktuelle Themen unterschiedlich auf. Und das will Beil mit der neuen Schau zeigen, Hans-Michael Herzog von der Daros-Collection hofft, dass weitere Museen dem Beispiel folgen: „Die Ausstellung ist ein historischer Schritt.“

Der Titel „Dark Mirror“ ist eine Anspielung auf die dunklen Seiten Lateinamerikas mit Militärdiktatur oder Drogenkartellen. Die Arbeiten setzen sich mit diesen Themen, aber auch mit Machogehabe und Gewalt an Frauen auseinander. Eine Weltkarte aus Elektroschrott schuf Vik Muniz ebenso ein Bild von Freiheits-Ikone Che Guevara - und zwar aus Bohnensuppe.

Von der Argentinierin Nicola Costantino ist ein Fußball zu sehen, der voller Männer-Brustwarzen ist. Kaum zu ertragen hingegen ist das Video der Mexikanerin Teresa Serrano: Es zeigt einen Mann, der brutal auf eine Sexpuppe einschlägt. Eine makabere Anspielung auf die bei Kindern so beliebte Piñata, aus der Bonbons fallen, wenn man auf sie schlägt...

Die Ausstellung dauert bis zum 31. Januar. Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang