Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Dachstuhlbrand: Frau stirbt in den Flammen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Dachstuhlbrand: Frau stirbt in den Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 17.09.2017
Dachstuhl in Flammen: Die Feuerwehrleute löschten unter schwerem Atemschutz. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Hehlingen

Schreckliche Brandtragödie in Hehlingen: Bei einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Straße Katthagen ist am Samstagmorgen eine Frau ums Leben gekommen. Ihre Leiche soll am Montag obduziert werden, um die Identität endgültig zu klären. Ein 31-jähriger Mann wurde lebensgefährlich verletzt, ein dreijähriges Kind trug schwere Verletzungen davon. Wie es zu dem Brand kommen konnte, steht laut Polizei noch nicht fest. Das Feuer im Dachstuhl brach laut Feuerwehr gegen 8 Uhr morgens aus.

65 Feuerwehrleute waren am Samstagmorgen bei dem Brand am Katthagen im Einsatz. Für eine Bewohnerin kam jede Hilfe zu spät – sie starb in den Flammen.

Die ersten Feuerwehrleute waren nach rund fünf Minuten vor Ort, insgesamt waren 65 Einsatzkräfte aus Hehlingen, Nordsteimke, Vorsfelde und Wolfsburg vor Ort. Mit Drehleitern und Löschtrupps unter schwerem Atemschutz versuchten sie, die Bewohner zu retten und das Feuer zu löschen. Der 31-Jährige wohnte im Dachgeschoss und wollte sich vermutlich übers Dach retten. Laut Augenzeugen sprang er herunter – dabei verletzte er sich lebensgefährlich. Er wurde ins Wolfsburger Klinikum gebracht. Sein dreijähriger Sohn wurde schwer verletzt – er wurde mit Brandverletzungen vom Rettungshubschrauber Christoph 30 in eine Klinik nach Hannover geflogen. Die Mutter des Kindes kam in den Flammen ums Leben – Rettungskräfte konnten sie nur noch tot bergen. Insgesamt, so der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Gerhard Bunk, habe es acht Betroffene gegeben: „Drei Leute haben wir retten können, vier konnten sich selbst aus dem Haus retten.“

Die Feuerwehr habe bis in den Nachmittag hinein mit „immer wieder aufkeimenden Flammen“ gekämpft, berichtete Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Die Ermittlungen zur Brandursache habe das 1. Fachkommissariat des Zentralen Kriminaldienstes der Polizei Wolfsburg übernommen. Die Dachgeschosswohnung hat die Polizei versiegelt, auch die anderen beiden Stockwerke sind vorerst nicht bewohnbar.

Von Carsten Bischof

Im neuen Baugebiet Steimker Gärten an der Nordsteimker Straße soll großflächigerer Einzelhandel erlaubt werden als bisher im Bebauungsplan vorgesehen.

18.09.2017

Ein großer Laufvogel sorgt seit Ende August für Aufsehen in der Wolfsburger Umgebung. Lange war von einem Emu die Rede, jetzt steht fest: Es ist ein Nandu. Der Besitzer ist ausgemacht, aber der Vogel selbst ist einfach nicht zu fassen.

16.09.2017
Stadt Wolfsburg „Echte Körper“ in Fallersleben - Ausstellung mit toten Menschen

Die Toten kommen nach Fallersleben. Allerdings keine Zombies, sondern die Ausstellung „Echte Körper“ mit menschlichen Leichen und Organen. Zu sehen vom 5. bis 10. Oktober.

18.09.2017
Anzeige