Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Da-Vinci-Schule: SPD will 2017 einen Neubau

Wolfsburg Da-Vinci-Schule: SPD will 2017 einen Neubau

Seit fast vier Jahren warten die knapp 200 Schüler der Leonardo-da-Vinci-Grundschule schon auf einen Neubau am Schulzentrum Kreuzheide. Doch wegen der aktuellen Haushaltslage, die die Stadt zum Sparen zwingt, hat das Warten noch lange keine Ende.

Voriger Artikel
Lebensgefahr: Wolfsburger Teiche nicht betreten!
Nächster Artikel
Meret Becker: Country, Blues und Gospel

Gewinner des Architektenwettbewerbs: So soll der Neubau der Leonardo-da-Vinci-Schule aussehen.

Quelle: Grafik: Stadt

Das Projekt ist jetzt auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Dabei fand bereits 2015 ein Architektenwettbewerb statt, der Gewinner-Entwurf sieht einen Neubau auf zwei Etagen vor.

Die Wolfsburger SPD macht sich stark für den Neubau - trotz prekärer Haushaltslage. „Spätestens 2017 muss mit den Planungen für die Realisierung des Neubaus begonnen werden - wir stehen bei unseren italienischen Mitbürgern im Wort“, sagt Francescantonio Garippo, SPD-Mitglied im Schulausschuss und Vorsitzender des Migrationsausschusses.

Genauso sieht das auch Nordstadt-Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer: „Vorrangiges Anliegen von Eltern und Lehrern der Leonardo-da-Vinci-Schule ist, Grund- und Gesamtschule als gemeinsame Schule zusammenführen, um das pädagogische Konzept komplett zu machen.“ Die Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule ist bereits seit 2012 am Standort Kreuzheide, die Grundschule ist in der Örtzestraße verblieben.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr