Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg DRK verabschiedet Boto Dreher
Wolfsburg Stadt Wolfsburg DRK verabschiedet Boto Dreher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 15.01.2016
Abschied nach 20 Jahren: Der DRK-Kreisverband Wolfsburg um Vize-Vorsitzende Perdita Adrian-Kunze (2.v.r) und Landesvorsitzender Hans Hartmann (l.) verabschiedeten den langjährigen Vorsitzenden Boto Dreher (Mitte) in den Ruhestand.Photowerk (bb) Quelle: Boris Baschin
Anzeige

1994 trat Boto Dreher ins DRK ein, 1997 übernahm er die Nachfolge von Hans Schwering als ehrenamtlicher Vorsitzender des DRK-Kreisverbands. „Und das, obwohl ich da noch zwei Jahre hauptberuflich im Rathaus gearbeitet habe“, erinnert sich der heute 76-Jährige noch gut. Zum Glück habe er sich immer auf die Unterstützung des restlichen Vorstands und seiner Familie verlassen können.

In ihrer Laudatio ließ seine Stellvertreterin Perdita Adrian-Kunze die letzten 21 Jahre Revue passieren und bedauerte, dass der Kreisverband mit Dreher einen langjährigen Wegbegleiter gehen lassen müsse: „Herr Schwering bewies Weitsicht, als er sich für Sie als Nachfolger entschied!“ In seinem Grußwort betonte auch der DRK-Landesvorsitzende Hans Hartmann, dass Drehers Jahre beim DRK „voll gefüllt mit humanitärem Einsatz und persönlichem Engagement“ waren: „Sie haben die Zukunft gestaltet und die Arbeit des DRK von morgen geprägt.“

Auch für Oberbürgermeister Klaus Mohrs war diese Verabschiedung etwas Besonderes: „Immerhin waren Sie im Rathaus als Sozialdezernent lange Zeit mein Chef, aber auch später ein Glücksfall für das DRK, die Stadt und ihre Bürger.“ Als Dankeschön für seinen langjährigen Einsatz überreichte er ihm einen bronzenen Wolf als Andenken.

Für Musik sorgten Andreas Meyer und Matthias Klingebiel von der Musikschule. Die Kinder der DRK-Kita Heiligendorf führten zwei Tänze auf.

kau

Realität versinkt in der Illusion und umgekehrt. „Timeline“ (Zeitlinie) nennt die Künstlerin Claudia Reimann ihre Ausstellung, die jetzt im Galerie-Theater auf Initiative des Kulturzentrums Hallenbad von Kuratorin Karin Kamolz eröffnet wurde.

15.01.2016

Am frühen Donnerstagmorgen beobachteten im Stadtteil Wohltberg die Besitzer eines VW Touran, wie ihr Fahrzeug durch unbekannte Täter gestohlen wurde.

18.01.2016

Aufatmen bei Vereinen und Schulkindern in der Nordstadt: Die Sporthalle der Grundschule Alt-Wolfsburg wird ab nächster Woche nicht mehr für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt. Die 43 Asylbewerber, die aktuell dort leben, ziehen in die Barnstorfer Sporthalle.

15.01.2016
Anzeige