Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
DRK verabschiedet Boto Dreher

Wolfsburg DRK verabschiedet Boto Dreher

Wolfsburg. Seit 1994 engagiert sich Boto Dreher beim Deutschen Roten Kreuz, fast 20 Jahre lang war er Vorsitzender des Kreisverbands Wolfsburg. Am Freitagmittag verabschiedete das DRK seinen langjährigen Leiter im DRK-Zentrum am Walter-Flex-Weg.

Voriger Artikel
Ausstellung im Galerie-Theater
Nächster Artikel
Eintritt in die Bäder ab April teurer

Abschied nach 20 Jahren: Der DRK-Kreisverband Wolfsburg um Vize-Vorsitzende Perdita Adrian-Kunze (2.v.r) und Landesvorsitzender Hans Hartmann (l.) verabschiedeten den langjährigen Vorsitzenden Boto Dreher (Mitte) in den Ruhestand.Photowerk (bb)

Quelle: Boris Baschin

1994 trat Boto Dreher ins DRK ein, 1997 übernahm er die Nachfolge von Hans Schwering als ehrenamtlicher Vorsitzender des DRK-Kreisverbands. „Und das, obwohl ich da noch zwei Jahre hauptberuflich im Rathaus gearbeitet habe“, erinnert sich der heute 76-Jährige noch gut. Zum Glück habe er sich immer auf die Unterstützung des restlichen Vorstands und seiner Familie verlassen können.

In ihrer Laudatio ließ seine Stellvertreterin Perdita Adrian-Kunze die letzten 21 Jahre Revue passieren und bedauerte, dass der Kreisverband mit Dreher einen langjährigen Wegbegleiter gehen lassen müsse: „Herr Schwering bewies Weitsicht, als er sich für Sie als Nachfolger entschied!“ In seinem Grußwort betonte auch der DRK-Landesvorsitzende Hans Hartmann, dass Drehers Jahre beim DRK „voll gefüllt mit humanitärem Einsatz und persönlichem Engagement“ waren: „Sie haben die Zukunft gestaltet und die Arbeit des DRK von morgen geprägt.“

Auch für Oberbürgermeister Klaus Mohrs war diese Verabschiedung etwas Besonderes: „Immerhin waren Sie im Rathaus als Sozialdezernent lange Zeit mein Chef, aber auch später ein Glücksfall für das DRK, die Stadt und ihre Bürger.“ Als Dankeschön für seinen langjährigen Einsatz überreichte er ihm einen bronzenen Wolf als Andenken.

Für Musik sorgten Andreas Meyer und Matthias Klingebiel von der Musikschule. Die Kinder der DRK-Kita Heiligendorf führten zwei Tänze auf.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr