Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg DRK hat eine mobile Rummel-Station
Wolfsburg Stadt Wolfsburg DRK hat eine mobile Rummel-Station
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 02.05.2016
Streifendienst beim Schützenfest: Dr. Sarah Meisel, Benedikt Kunz und Lisa Mund schoben am Samstag ehrenamtlich Dienst beim Schützenfest. „Am Wochenende ist auch für uns immer mehr los. Wenn wir gebraucht werden, sprechen uns die Leute meist direkt an“, sagt Dr. Meisel (l.). Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Dr. Sarah Meisel, Benedikt Kunz und Lisa Mund schoben am Wochenende Dienst. „Die Security gibt uns Bescheid, wenn wir gebraucht werden. Und die Leute sprechen uns auch direkt an“, erklärte Dr. Meisel. Im Wechsel mit Dr. Sven Markworth ist die Medizinerin zu Kernzeiten unterstützend unterwegs - übrigens ebenfalls ohne Bezahlung. „Im Bedarfsfall erfolgt auch eine Unterstützung durch die DRK-Fahrradsanitäter“, ergänzt Jürgen Teichmann vom DRK Kreisverband. „So gelangen sie bei Großereignissen schnell und flexibel zu ihrem Einsatzort.“

Der Dienst läuft in Kooperation mit der Schützengesellschaft und der Polizei, die ihre mobile Rummel-Zentrale gleich nebenan eingerichtet hat. „Wir sind pro Tag mit sechs bis 14 Leuten hier“, sagt Klaus Meier, Einsatzleiter der DRK-Kreisbereitschaft. Die Station ist in der Regel mit mindestens einem Rettungssanitäter oder einer Krankeschwester besetzt. „Es war bisher - wie schon in den Vorjahren - sehr ruhig. Die Wolfsburger Bevölkerung ist ziemlich diszipliniert“, lobt Meier. Schlägereien wie der Angriff auf Schützenchef Rolf Wolters und dessen Sohn Stefan im vergangenen Jahr seien die absolute Ausnahme. Häufigster Einsatzgrund: „Zustand nach Fahrgeschäft“. Da kann der Kreislauf schon mal verrückt spielen. Und wenn Kinder ihre Eltern im Trubel verlieren, sorgt das DRK für eine Familienzusammenführung.

Für das Wohl der Ehrenamtlichen ist mit Getränken und Verpflegung in Wärmeboxen übrigens auch gesorgt. „Wir sind da autark“ so Meier.

amü

Wolfsburg. Seit wenigen Wochen hängen an zwei Abfallbehältern in der Innenstadt so genannte Pfandringe - leere Pfandflaschen können dort für Flaschensammler abgestellt werden. Bisher ist der Erfolg überschaubar, die Halterungen werden überwiegend für leere Kaffee-Pappbecher verwendet.

02.05.2016

Wolfsburg. Beim Eigentümerverein Haus und Grund ist nach den Turbulenzen des letzten Jahres offenbar wieder Ruhe eingekehrt. Auf einer Versammlung wurde ein neuer, funktionsfähiger Vorstand gewählt. Grund zur Freude hat auch Ex-Vorsitzender Kurt Karlisch: Das Ermittlungsverfahren gegen ihn wurde eingestellt.

05.05.2016

Bis auf den letzten Platz war am Sonntag Nachmittag der Gottesdienstraum der evangelischen ChristusBrüderGemeinde gefüllt: Rund 400 Personen waren beim Festgottesdienst zur Einweihung der neuen Kirche gekommen.

02.05.2016
Anzeige