Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg DRK Wolfsburg und Helmstedt arbeiten zusammen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg DRK Wolfsburg und Helmstedt arbeiten zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 17.07.2015
Vertrag unterzeichnet: Die DRK-Kreisverbände Wolfsburg und Helmstedt kooperieren. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

„Vor gut einem Jahr gab es die ersten losen Gespräche zum Thema Kooperationsvertrag, geschlossen wurde er schließlich im März“, erklärt Boto Dreher, Vorsitzender des DRK-Kreisverbands Wolfsburg. Ziel ist, die gemeinsamen Aufgaben und internen Bereiche der Verbände aufteilen und koordinieren zu können. Dazu zählen unter anderem der Personalbereich, die Buchhaltung und die Zusammenarbeit der ehrenamtlichen Mitglieder. „Die Kooperation bot sich einfach an. Es war keine Krisensituation, die uns zusammengeführt hat. Wir haben gute gemeinsame Perspektiven“, sagt Christian Schmidt, Vorstandsvorsitzender des Helmstedter DRK-Kreisverbands.

Beide Verbände seien wirtschaftlich gesund, einen Personalabbau werde es nicht geben, wie Thorsten Rückert vom Vorstand beider Kreisverbände betont. Weiterhin erklärt er: „Wir wollen auch die Attraktivität für den Nachwuchs steigern, das geht am besten gemeinsam.“ Durch die Aufteilung der Aufgaben sollen weiterhin die Gemeinkosten dauerhaft gesenkt und gemeinsame Probleme wie Fachkräftemangel und der demografische Wandel besser angegangen werden. Bisher läuft die Kooperation nach Plan, wie Schmidt betont: „Wir verstehen uns und haben Vertrauen zueinander.“ Trotz der Zusammenarbeit bleiben beide Kreisverbände weiterhin selbstständig. „Es ist eine Kooperation, keine Fusion“, so Dreher.

dn

Wolfsburg. Unter dem Einfluss von Drogen wurde am Donnerstagnachmittag ein 27 Jahre alter VW Golf-Fahrer aus dem Verkehr gezogen.

17.07.2015

Wolfsburg. Die Wolfsburger Polizei warnt vor unbekannten Tätern, die im Wolfsburger Stadtgebiet Radmuttern von Fahrzeugen lösen oder ganz entfernen.

17.07.2015

Die Aussage ist eindeutig: „Wenn die Leute nicht ins Theater gehen, geht das Theater zu den Leuten.“ Genau das geschieht zur Eröffnung der Spielzeit am 9. und 10. September jeweils um 20 Uhr. „Das Lächeln der Weltmeere“ heißt das Stück des österreichischen Autors Josef Maria Krasanovsky. Theater und Kulturwerk der Stadt laden die Zuschauer zum Aufführungsort an den Allersee vor dem Kolumbianischen Pavillon ein.

17.07.2015
Anzeige