Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg DOW: Knöllchen trotz geöffneter Schranken
Wolfsburg Stadt Wolfsburg DOW: Knöllchen trotz geöffneter Schranken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 09.04.2015
Parkärger im DOW: Trotz großer Schilder sorgen die geöffneten Schranken für Verwirrung. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Vor drei Wochen führte das DOW die Gebühren (günstige 50 Cent pro Stunde) auf seinen 850 Parkplätzen ein. Zunächst gab‘s bei Verstößen nur Verwarnungen, seit einigen Tagen werden Knöllchen (30 Euro) verteilt - das sorgt für Unmut.

Die Kritikpunkte:

Erstens: Die Hinweise aufs kostenpflichtige Parken reichten nicht aus. Tatsächlich zählte die WAZ auf den Parkplätzen im Freien drei Dutzend großformatige Hinweisschilder; in den geschlossenen Parkdecks fallen die kleinen Schilder an den Betonsäulen aber kaum auf.

Zweitens: Die Parkautomaten seien kaum zu finden. „Schön versteckt hinter einem Betonpfeiler“, beschwerte sich Kundin Rita Grusafi-Semeraro. Tatsächlich sind die acht Ticket-Automaten nicht unbedingt auf den ersten Blick zu erkennen.

Drittens: Die weiterhin geöffneten Schranken sorgen für Verwirrung und suggerieren vielen ein nach wie vor kostenfreies Parken. Dieser Punkt sorge für Irritationen, räumt Center-Manager Michael Ernst unumwunden ein: „Aber wir brauchen die Schranken, weil wir nachts abschließen.“ Ein System wie in Parkhäusern, wo man an der Schranke einen Parkschein zieht, sei geprüft und verworfen worden: „Dann würde in Spitzenzeiten der Verkehr zusammen brechen.“

Um Abzocke gehe es dem DOW keineswegs: „Damit verdienen wir kein Geld, wir wollen nur die Parkplätze für Kunden frei halten.“

Auf die Beschwerden will man reagieren, Ernst: „In den nächsten Tagen bringen wir noch mehr und noch deutlichere Beschilderung an.“

Das war mehr als ein Dummer-Jungen-Streich: Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zutritt zur Baustelle der Skater-Anlage im Allerpark und fuhren auf dem noch weichen Beton mit Fahrrädern umher. Dabei hinterließen sie Abdrücke auf den Bahnen. Jetzt wird sich die Eröffnung der Anlage wohl verzögern. Die Stadt hat Anzeige erstattet.

09.04.2015

Wolfsburg. Bewaffneter Raubüberfall auf eine Spielhalle in der Poststraße. Zwei maskierte Männer stürmten in der Nacht zu Donnerstag in das „Freizeitcenter“, bedrohten die Mitarbeiterin (58) mit einer Schusswaffe und entkamen mit den Tageseinnahmen; die Höhe der Beute ist laut Polizei noch nicht bekannt.

09.04.2015

Viele Bewohner der Höfe sind stinksauer auf die Stadt: Die hat im Rahmen der Sanierungsarbeiten gleich alle (!) Zufahrten zu den Höfen gleichzeitig gesperrt (WAZ berichtete) und damit ein riesiges Parkchaos rund um Eichendorff- und Lönsstraße verursacht. „Eine einzige Katastrophe“, schimpft Anwohner Normen Krüger stellvertretend für viele Betroffene.

11.04.2015
Anzeige