Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
DGB: Diskussion auf Hugo-Bork-Platz

Bundestagswahl 2013 DGB: Diskussion auf Hugo-Bork-Platz

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) lädt am Donnerstag, 5. September, zu einer Diskussionsveranstaltung auf den Hugo-Borg-Platz ein. Ab 17 Uhr stellen sich dort die Kandidaten des Wahlkreises 51 für die Bundestagswahl am 22. September den Fragen der Bürger.

Voriger Artikel
Schloss: Neue Fassade und Fenster für Nordflügel
Nächster Artikel
Hausbrand in der Kreuzheide: Schaden liegt bei 150.000 Euro

Sind sie für einen gesetzlichen Mindestlohn? Werden sie den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen verhindern? Setzen sie sich dafür ein, dass Frauen und Männer gleichen Lohn für gleiche Arbeit bekommen? Diese und weitere Fragen sollen bei der Veranstaltung geklärt werden. Auf dem Programm stehen zudem Themen wie das VW-Gesetz sowie die Gesundheits- und Arbeitsmarktpolitik. Durch die Diskussion führt Gunnar Kilian, Generalsekretär und Geschäftsführer des VW-Konzernbetriebsrates.

Michael Kleber, DGB-Regionsvorsitzender, sagt: „Politik, die auf unregulierte Märkte, Sozialabbau und die Kürzung öffentlicher Haushalte setzt, ist gescheitert. Ein Wechsel muss her!“ Thomas Heyn, ehrenamtlicher Vorsitzender des DGB-Stadtverbandes, fordert: „Wir brauchen eine Politik, die für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung sorgt.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr