Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Crowd Above Nine“ spielen bei Rock im Allerpark
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Crowd Above Nine“ spielen bei Rock im Allerpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 09.08.2016
Tolle Chance: Die Wolfsburger Newcomer-Band „Crowd Above Nine“ steht bei Rock im Allerpark am Samstag auf der Bühne - als Vorband von Madsen.
Anzeige

Gerade hat die Band ihr Video zum ersten selbstgeschriebenen Lied ins Internet gestellt - allein in er ersten Stunde bekam es 200 Klicks.

„Damit hätten wir nie gerechnet“, freut sich die Sängerin von Crowd Above Nine. Die Band gibt es seit zwei Jahren, sie war ursprünglich eine so genannte Coachingband der städtischen Musikschule. Ihre Musik: College Rock. Bekannte Vertreter sind A Day to Remember und Mayday Parade. Anfangs haben die Wolfsburger noch Songs gecovert. Mit „Wish You Were Here“ hat die Band nun das erste eigene Lied geschrieben. Den Text dazu lieferte Finja Augsburg. „Dabei hatte ich schon eine Melodie im Kopf“, erzählt die Sängerin. Sie sang dem Rest der Band ihren Text vor, aber dann habe sie „den Jungs freie Hand gelassen“. Als der Song fertig war, kam das Video dazu, das junge Leute vom Bürgerfernsehen TV 38 in einer ehemaligen Zuckerfabrik in der Nähe von Salzgitter drehten.

Der Song ist natürlich bei Rock im Allerpark zu hören. Die Idee, sich als Festival-Vorband zu bewerben, kam den jungen Musikern, die zwischen 16 und 18 Jahre alt sind, bei Rock im Allerpark 2015. „Wir dachten alle: Das wollen wir auch“, so Finja Augsburg. Als die Zusage kam, war die Freude riesig und Party ohne Ende stand an. Jetzt fiebern die Wolfsburger dem Tag des Auftritts entgegen: „Es ist eine große Aufregung vermischt mit noch größerer Freude“, verrät die Sängerin.

syt

Erst am Montagabend entdeckten Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Detmerode, dass vermutlich in der Nacht zuvor unbekannte Täter in zwei Keller eingebrochen waren und mehrere Fahrräder gestohlen hatten. Insgesamt entstand ein Schaden von 5.000 Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen.

09.08.2016

Heiligendorf. Die 81-jährige Heiligendorferin, die am Montag vergangener Woche spurlos aus dem örtlichen Seniorenheim verschwunden war, wurde am Montagabend dieser Woche östlich des Ortsteils tot aufgefunden. Das teilte Polizeisprecher Sven-Marco Claus jetzt auf Nachfrage der WAZ mit.

10.08.2016

Wolfsburg. Der Paritätische Wohlfahrtsverband Wolfsburg stellte am Montag seinen Jahresbericht vor. Das Jahr 2015 verlief unter dem Motto, das auch in Zukunft Bestand haben soll: „Alles Vorhandene stabil am Laufen halten“, so Geschäftsführerin Christine Köhler-Riebau.

09.08.2016
Anzeige