Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Crashs, Monstertrucks und Autoballett
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Crashs, Monstertrucks und Autoballett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 23.04.2017
Stuntman in der Luft und Rauch am Boden: Die Besucher im Vogelsang sahen spektakuläre Showeinlagen, darunter das Autoballett. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Neuhaus

Das Autoballett der Brüder Jeffrey und Steven Korth machte den Auftakt: Teils nur mit ein paar Handbreit Abstand bretterten die weißen BMW synchron über den Parkplatz - bei den harten Lenk- und Bremsmanövern qualmten Reifen und Motoren gleichermaßen. Später legten die Profis ihre Wagen mit Hilfe einer Rampe auf die Seite, auf zwei Rädern kurvten die Brüder umher. Auch drei Zuschauerinnen durften mal zusteigen - ein echtes Erlebnis. Das Zwei-Rad-Manöver wiederholte Jeffrey später mit einem Sattelschlepper! Auch Kunststücke mit einem Motorrad ernteten Applaus.

Und doch fieberte das Publikum vor allem der richtigen Action entgegen. Als sich dann (eh schon schrottreife) Autos überschlugen, jubelten die Zuschauer. „Das sah sehr spektakulär aus“, fand Besucher Jupp Seewald (63), der mit seinen Enkeln Niklas (9) und Felix (11) bei der Show war. Die Monstertrucks schließlich machten aus fünf alten Autos endgültig Schrott. Dass bei der Vorstellung am Vormittag kältebedingt alle vier PS-Giganten erhebliche Motorenprobleme hatten, tat dem Spaß keinen Abbruch, die Fans kamen auf ihre Kosten.

kn

Am Samstag gegen 21:20 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung auf der Heinrich-Nordhoff-Straße ein VW Polo auf, der ohne eingeschaltetes Fahrlicht gelenkt wurde. Im weiteren Verlauf der Fahrt fielen erhebliche Fahrunsicherheiten auf. Bei der Kontrolle stellte sich schnell heraus, dass der Fahrer alkoholisiert war.

23.04.2017

Am Samstagabend hatten unbekannte Täter versucht in eine Erdgeschosswohnung am Eichelkamp einzubrechen, während die 80-jährige Bewohnerin im Nebenraum schlief. Durch die Einbruchsgeräusche geweckt wachte die Rentnerin auf, machte Licht und vertrieb so die Täter. Die Polizei hofft auf Zeugen.

23.04.2017
Stadt Wolfsburg Jugendliche besprühten legal die Wand - Graffiti verziert St.-Markus-Gemeindezentrum

Reislingen. Jugendliche aus der Propstei Vorsfelde und der Reislinger St. Markus-Kirchengemeinde gestalteten am Samstag einen Teil der Umzäunung der St. Markus-Kirche und des Gemeindezentrums. Es war eine „ganz legale und erlaubte Aktion der jungen Leute“, sagte Margitta Knape vom Kirchenvorstand der St. Markus-Gemeinde.

23.04.2017
Anzeige