Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Coole Sache: In dieser Kita haben Männer das Sagen

Wolfsburg Coole Sache: In dieser Kita haben Männer das Sagen

Wolfsburgs männlichste Kindertagestätte steht im Erich-Bammel-Weg! Fünf Erzieher kümmern sich in der Diakonie um den Nachwuchs. „Mehr hat keiner“, sagt Kita-Leiter Jan Kretzschmar nicht ohne Stolz, denn: „Diese Männer beleben den Alltag.“ Und sie verändern ihn…

Voriger Artikel
Wuff! In Wolfsburg gibt’s immer mehr Hunde
Nächster Artikel
Tödlicher Messerangriff: Acht Jahre Haft?

Haben Spaß an ihrem Job: Diese fünf Erzieher kommen sich in der Diakonie-Kita um den Nachwuchs - in keiner anderen Kindertagesstätte gibt es so viele männliche Betreuer.

Quelle: Photowerk (bas)

Stichwort Raumgestaltung: Kuschelecken gab‘s überall, „jetzt hält der Spielwerkzeug-Koffer Einzug“, schmunzelt der Leiter, der Mitte 2011 den Erzieher Carsten Rech einstellte: „Überall hat sich eine Traube von Kindern um ihn gebildet.“ Mittlerweile ist das Bild des männlichen Erziehers in der Diakonie alltäglicher geworden. Kretzschmar und Rech haben mit Christian Michaelis, Sven Thümmler und Florian Ristau weitere Verstärkung bekommen.

Dabei ist es schwierig, Männer für diesen Job zu begeistern. „Die vierjährige Ausbildung ohne Bezahlung schreckt ab“, sagt Thümmler, der sich trotzdem gegen die Zimmermann-Lehre entschied, seinen Traumjob in der Kita fand: „Und für die Jungs ist es gut, dass es männliche Vorbilder gibt.“ Das sieht Michaelis genauso: „Bei uns können sie raufen, Kerl sein.“ Ein Freibrief ist das aber nicht. „Ich lasse nicht so viel durchgehen. Bei mir springt der Mutterinstinkt ja nicht sofort an“, lacht der 38-Jährige.

In keiner Wolfsburger Kita gibt es so viele Männer, in der eigenen Kita sind sie gegenüber 30 Erzieherinnen aber klar in der Unterzahl. Die hätten übrigens nichts gegen weitere Kollegen. „Die Männer haben einen anderen Blick, sind auch bei den Mädchen beliebt“, sagt Erzieherin Sarah Simm.

Und wenn es eines Tages eine Kita nur mit Männern gäbe? „Dann würden wir den ganzen Tag im Wald Bäume fällen und grillen“, lacht Michaelis.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang