Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Computer-Panne: Große Probleme im Jobcenter
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Computer-Panne: Große Probleme im Jobcenter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 21.04.2015
Ohne Netz: Eine Computerpanne sorgte gestern auch im Wolfsburger Jobcenter für Schwierigkeiten. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige

Die Homepage war im Internet nicht abrufbar. Von 8 bis 13 Uhr war das Wolfsburger Jobcenter in der Porschestraße gestern trotzdem geöffnet. Wer einen Termin für ein Beratungsgespräch hatte, wurde bedient; arbeitslos melden konnte man sich auch.

Der telefonische Service in der regionalen Zentrale in Helmstedt war dagegen nur eingeschränkt nutzbar, weil den Mitarbeitern der Zugriff aufs Datennetz fehlte. Anrufer wurden darauf schon zu Beginn des Gesprächs durch eine Bandansage hingewiesen und um Verständnis gebeten. „Unsere Kunden sollen so wenig wie möglich von den Problemen spüren“, sagte Sprecherin Wiebke Saalfrank. „E-Mails konnten wir ab 16 Uhr wieder empfangen. Und es wird mit Hochdruck an dem Problem gearbeitet“, so Saalfrank gestern,

Heute soll wieder alles normal laufen. Allerdings kommt auf die Mitarbeiter zunächst mehr Arbeit zu: Denn sie müssen heute alle per Hand gesammelten Daten von gestern nachträglich ins System einfügen.

Der Server fiel nach Angaben des Bundesagentur in Nürnberg in der Nacht zu Montag aus noch unbekannten Gründen aus. Hinweise auf einen Hackerangriff gebe es bisher nicht.

amü

Wolfsburg ist die grünste Stadt Niedersachsens, in den Wäldern und Feldern des Stadtgebiets leben unzählige Tierarten. Aber viele sind so scheu, dass sie ein Großteil der Bürger wahrscheinlich noch nie in Natura gesehen hat. In Zusammenarbeit mit der Wolfsburger Jägerschaft stellt die WAZ in der Reihe „Wildes Wolfsburg“ einige dieser Tiere vor. Wo geht der Fuchs am liebsten auf Mäusejagd? Was wäscht der Waschbär in der Mühlenriede? Und wieso ist Reh nicht gleich Reh? Diese und andere Fragen wollen wir stellen. Aber: Die genaue Adresse von Herrn Hase oder Frau Fasan werden wir nicht verraten, denn Tiere brauchen ihre Privatsphäre noch dringender als Menschen. Und wir wollen, dass Wolfsburg wild bleibt!

23.04.2015

Das Ende einer Ära: 40 Jahre lang war Rolf Wolters Vorsitzender der Wolfsburger Schützengesellschaft, prägte seitdem auch die großen Wolfsburger Schützen- und Volksfeste. Jetzt gab der 74-Jährige das Amt an seinen Sohn Stefan weiter.

23.04.2015

Verwirrspiel um ein abgestelltes Auto. Seit Wochen ärgern sich Neuland-Mitarbeiter und Anwohner über einen alten Seat mit polnischem Kennzeichen, der vor dem Hauptsitz der Wohnungsgesellschaft in Westhagen im Halteverbot steht. Die WAZ fand heraus: Die Neuland hatte den Wagen selbst abschleppen lassen! Er sollte nur ganz woanders landen.

23.04.2015
Anzeige