Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg City: Stiftungen stellen sich vor
Wolfsburg Stadt Wolfsburg City: Stiftungen stellen sich vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 20.09.2016
Werben für den „Tag der Stiftungen“: (v. l.) Birgit Meyer-Fritsch, Bernd Strohbecke, Manfred Hüller und Dieter Söchting. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Das sind immerhin 25. Für was sie stehen, wie sie arbeiten und wie man sich persönlich engagieren kann, darüber können sich Bürger dort informieren. Und es gibt ein buntes Rahmenprogramm. Anlass ist der bundesweite Tag der Stiftungen (1. Oktober).

Einige erläuterten jetzt schon im Vorfeld ihre Ziele. Darunter Manfred Hüller von der Bürgerstiftung. „Breit angelegte Einzelförderung ist unser Schwerpunkt. ,Haus der kleinen Forscher‘, Lesenetzwerk, Planetenweg und ,Sport für Kinder‘ liegen uns am Herzen“, sagte er und ergänzte: „Alle zwei Jahre veranstalten wir das Bürgerfrühstück, ein Markenzeichen der Stadt Wolfsburg.“

Eine weitere Möglichkeit sich ehrenamtlich zu engagieren bietet die Kultur- und Sozialstiftung der Sparkasse. Sie fördert zum Beispiel Hilfen für ältere Menschen, Umweltschutz oder Kunst und Kultur. Birgit Meyer-Fritsch, Projektkoordinatorin der Neuland-Stiftung, erklärte: „Wir brauchen und freuen uns immer über Menschen, die uns unterstützen.“ Das wünscht sich auch Dieter Söchtig, Geschäftsführer der Werker Stiftung. Sie hilft Menschen und Familien, die an MS erkrankt sind. Das alles kann nur durch Spenden ermöglicht werden. Noch mehr Informationen gibt es im Internet: www.stiftungslandschaft-wob.de

kf

Wolfsburg. Paukenschlag in der Wolfsburger Polizeiaffäre. Die Staatsanwaltschaft teilte am Dienstag mit, dass sie ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen den früheren Inspektionsleiter Hans-Ulrich Podehl führt - wegen des Verdachts der Vorteilsannahme.

20.09.2016

Wolfsburg. In der Affäre um Stalking-Vorwürfe gegen den bisherigen Leiter der Polizeiinspektion Hans-Ulrich Podehl hat die Staatsanwaltschaft ihr Ermittlungsverfahren eingestellt - strafrechtlich ist Podehl damit aus dem Schneider, allerdings ist noch ein Disziplinarverfahren anhängig. 

21.09.2016

Vorsfelde / Braunschweig. Am Mittwoch will das Gericht sein Urteil über eine 28-Jährige fällen, die im Vorsfelder Eck einem 52-Jährigen ein Küchenmesser in den Leib gerammt hatte. Vorangegangene war ein Streit mit ihrem Lebensgefährten, dem 59-jährigen Geschäftspartner und Freund des Opfers.

22.09.2016
Anzeige