Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
City-Galerie: Wasser stand knöcheltief im Basement

Wolfsburg City-Galerie: Wasser stand knöcheltief im Basement

Viele Geschäfte im ganzen Stadtgebiet litten gestern Abend unter dem heftigen Regen. Es gab mehrere Wassereinbrüche, die Schäden sind noch nicht absehbar. Die meisten Kunden waren in der City-Galerie betroffen – dort stand das Wasser knöchelhoch, zeitweise war das komplette Untergeschoss gesperrt.

Voriger Artikel
Bahn fährt durch: "Entschuldigung"
Nächster Artikel
Schwere Schäden nach Unwetter

City-Galerie: Das Untergeschoss stand unter Wasser, Mitarbeiter waren mit Wischmops im Einsatz.

So etwas hat es in der City-Galerie noch nicht gegeben: Innerhalb weniger Minuten stand das Basement unter Wasser. Glück im Unglück: Mit Rewe war nur ein Geschäft von dem Wassereinbruch wirklich betroffen. „Alle anderen konnten verhindern, dass viel Wasser in ihre Geschäfte gelaufen ist“, sagt Center-Manager Christian Polkow. Überall waren Mitarbeiter mit Wisch-mops im Einsatz. Etliche Kunden beobachteten das Spektakel vom Geländer in den höheren Etagen.

Bis auf Rewe wurden alle Läden nach einer Weile wieder geöffnet. Wie das Wasser in die City-Galerie eindringen konnte, ist unklar. Polkow: „Das müssen wir prüfen.“

Der finanzielle Schaden dürfte sich in Grenzen halten – anders als in anderen Geschäften. Im Penny-Markt in der Kleiststraße kam das Wasser durch die Decke, dort krachten durchweichte Platten herunter. Verletzt wurde niemand. Es gab viele weitere Wassereinbrüche, auch im Nordsteimker Real-Markt und im Restaurant Akropolis in Vorsfelde.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr