Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Cirque Nouveau“ in der Autostadt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Cirque Nouveau“ in der Autostadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 17.07.2018
Cirque Nouveau: Das Sommerfestival der Autostadt wird am Mittwoch, 18. Juli, eröffnet. Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg

„Urbanatix“ aus Bochum verbreiten mit ihrer tollen Show nicht nur gute Laune, sondern repräsentieren laut Autostadt-Geschäftsführer Roland Clement auch „junge, urbane Kultur“ repräsentiert. Der jüngste Urbanatix-Artist, ein Parcours-Sportler, ist 17 Jahre alt. „Wir möchten noch mehr Jugendliche als Gast in den Autostadt-Park holen“, sagt Clement. Urbane Mobilität und die Stadt der Zukunft seien Themen, mit denen sich die Autostadt in Zukunft intensiver auseinandersetzen möchte. „Urbanatix“ führe dies sehr plastisch vor Augen.

Hier einige Bilde von den Proben:

Manage frei für den Cirque Nouveau: In der Autostadt startet am Mittwoch, 18. Juli, das Sommerfestival. Von Mittwoch bis Sonntag treten auf den beiden Bühnen bis zum 12. August internationale Zirkustruppen mit ihren spektakulären Shows auf.

Christian Eggert, Regisseur und Leiter der 45-köpfigen und internationalen Gruppe, kommt sehr gern mit seinem Team in die Autostadt: „Die Bedingungen hier sind einfach sehr gut. Die Artisten sind den ganzen tag draußen, wir machen zwei Shows am Tag, die am Ende fast 30.000 Besucher sehen“, schwärmt er. „Urbanatix“ gehen nicht auf Tour, weil der Bühnenaufbau viel zu aufwendig ist. Nur für die Autostadt machen sie eine Ausnahme. „Grooftop“ heißt die neue Show – und der Name ist Programm: Über den Dächern einer Metropole pulsiert das Leben. Es wird gelacht, getanzt, Musik gemacht. Bis Sonntag tritt die Gruppe täglich um 15.30 und 21.30 Uhr auf der Hafenbühne auf.

Autostadt: FlipfabriQue aus Kanada treten im Gartenzelt auf

Das Zirkuszelt im Garten hinter dem Porsche-Pavillon machen fünf gut gelaunte Artisten und eine junge Artistin aus Kanada unsicher. FlipfabriQue sind nach 2016 erneut in der Autostadt, Direktor Bruno Gagnon: „In unserer Show dreht es sich um die Frage: Was wäre, wenn das die letzte Show wäre?“ Eine temporeiche Szenerie mit Clownerie, Jonglage und waghalsigen Salti entwickelt sich in der Manege. Alle Artisten kennen sich schon seit vielen Jahren, teils aus der Schule. FlipFabriQue sind bis Sonntag täglich um 14 und 19 Uhr zu sehen.

Cirque Nouveau: Dazu gehört auch Street-Circus

Und noch mehr erstklassige Artisten tummeln sich im Park: Da sind Milla, Nelli, Inka, Ida und Sofia, sie bilden das Quintett „Sisus Sirkus“ und kommen aus Finnland. Gerade traten sie in England mit ihrer akrobatischen Show „Mosh Split“ auf. Finnische Musik und eine Harfe kommen ebenso zum Einsatz wie Trapez und Cyr-Wheel.

„Cirque Nouveau“ in der Autostadt

Das Autostadt-Sommerfestival „Cirque Nouveau“ findet vom 18. Juli bis 26. August statt.

Es gibt zwei Bühnen auf denen immer bis Sonntag jeweils zwei Shows täglich stattfinden: Hafenbühne, 15.30 und 21.30 Uhr; Gartenbühne; 14 und 19 Uhr. Auf dem Piazza-Vorplatz im Park finden mehrmals Street-Circus-Aufführungen statt – um 12.15, 13.15, 17,15 und 18,15 Uhr.

Der Eintritt zu den Shows des Cirque Nouveau auf beiden Bühnen beträgt drei Euro (zuzüglich zur Tages- oder Jahreskarte). Freie Platzwahl bei allen Shows.

Die Riesen-Rutschen sind täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet, Cool Summer Island von 12 bis 22 Uhr.

Mehr Informationen zu allen Ensembles und zum Programm finden Interessierte unter www.autostadt.de.

Gleich nebenan ist das argentinische Duo „Mano a Mano“ zu sehen: Anna und Martin würzen kraftvolle Artistik an der Stange mit einer Portion Humor und Charme. „Wir agieren spontan – und beziehen gern das Publikum mit ein.“ Man darf gespannt sein.

Von Claudia Jeske

Nach 15 Jahren ist Schluss: Wer die Band „Jupiter Jones“ ein letztes Mal erleben möchte, hat am Samstag, 21. Juli, beim Sommerfest im Allerpark dazu Gelegenheit. Um 21.15 Uhr stehen sie auf der Radio-21-Bühne zwischen Kolumbianischen Pavillon und Badeland. Das Beste: Der Eintritt ist frei.

17.07.2018

Mit viel neuem Wissen in die Ferien: Der Detmeroder Kontaktbeamte Jens Oertelt schulte vor den Sommerferien im Kindergarten Stephanus 18 Kinder zum Thema „Kinder im Straßenverkehr“.

17.07.2018

Fans von Gospel-Musik sollten sich diesen Termin Rot im Kalender anstreichen: Am Samstag, 2. Februar, kommen die New York Gospel Stars nach Wolfsburg. Sie geben ab 20 Uhr ein Konzert in der Kreuzkirche.

17.07.2018