Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg "Cirque Nouveau" in der Autostadt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg "Cirque Nouveau" in der Autostadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 20.03.2017
Manege frei für „Cirque Nouveau“ in der Autostadt: Das Festival beginnt am 12. Juli und dauert sechs Wochen. Quelle: Manege frei für „Cirque Nouveau“ in der Autostadt: Das Festival beginnt am 12. Juli und dauert sechs Wochen.
Wolfsburg

Große Shows auf der Hafenbühne, Zirkus-Atmosphäre im Zelt der Gartenbühne, artistische Präsentationen im gesamten Park und neue Attraktionen im Hafenbecken in einer eigenen Wasserwelt - das Programm ist noch vielseitiger. Professionelle Akrobaten, Tänzer, Schauspieler, Musiker und Illusionisten aus Australien, Kanada, Kolumbien, Neuseeland, den USA und Vietnam verwandeln die Autostadt sechs Wochen lang in ein einzigartiges Festivalgelände.

„Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr laden wir unsere Gäste zum zweiten Mal zu einem Sommer der Freude und Leichtigkeit ein. Jeder kann zudem selbst zum Artisten werden“, freut sich Otto F. Wachs, Geschäftsführer auf das Sommerfestival.

Ralf Luhnen, Leiter Event-Entwicklung und -steuerung der Autostadt: „Wir verwandeln die Autostadt in ein riesiges Freilufttheater. Die Zuschauer nehmen hier noch stärker Anteil am künstlerischen Geschehen und stehen manchmal sogar im Mittelpunkt.“

Wer sich nicht nur verzaubern lassen möchte, kann in die Parkwelt eintauchen und selbst aktiv werden. Im gesamten Park laden farbenfrohe Kletternetze, Slacklines und große Trampoline zur sportlichen Betätigung ein. Wer mutig ist, kann sich auf dem „Riesenairtramp“ und anderen „Inflatable Objects“ ausprobieren. Bei den Mitmach-Angeboten und Workshops kann jeder zum Artisten werden. Familien sind jeweils Sonntags eingeladen, im Familien-Zirkus gemeinsam kleine Kunststücke zu erproben. Erwachsene haben außerdem die Möglichkeit, an einem Comedyworkshop mit dem bekannten Clown Peter Shub teilzunehmen.

Stadt Wolfsburg Informationen bei Katastrophen - Wolfsburg führt Warn-App NINA ein

Wolfsburg warnt ab sofort mit NINA. Das ist eine Notfall-Informations- und Nachrichten-App (kurz NINA) fürs Handy, damit kann die Stadt die Bevölkerung über Großbrände, schwere Unfälle, Bombenfunde und Evakuierungen aufklären.

20.03.2017

Nach der Venga Venga-Party, die am Samstag rund 3000 Gäste in den CongressPark gelockt hatte, hagelte es im Internet Kritik. Besonders in den sozialen Medien gab es zahlreiche Unmutsäußerungen unzufriedener Besucher. Jetzt bezieht der Veranstalter Stellung zu den Vorwürfen.

20.03.2017

In der Nacht zum Sonntag wurde in der Wolfsburger Innenstadt ein Ehepaar Opfer eines gewalttätigen Angriffs durch einen unbekannten Täter. Der Mann hatte versucht einem 51-jährigen Wolfsburger dessen Fanschal zu entwenden und dabei mit der Faust hart zugeschlagen. Als Zeugen eingriffen, floh der Täter.

20.03.2017