Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Chaos auf Wolfsburger Bahnhof: Züge fielen aus, keine Ansagen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Chaos auf Wolfsburger Bahnhof: Züge fielen aus, keine Ansagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 02.06.2010
Anzeige

Um 7.10 Uhr ging es los: Drei Kurzschlüsse in einer Oberleitung am Hauptbahnhof in Hannover legten den Zugverkehr bis 12.46 Uhr lahm. Auswirkungen hatte dies auch in Wolfsburg. So konnten Berufspendler mit dem Zug nur bis Lehrte fahren – hier warteten Busse. Bahn-Sprecher Egbert Meyer-Lovis räumt ein: „Es waren aber zu wenige Busse, was wir bedauern.“
Außerdem waren die Fernverbindungen betroffen. Teilweise hatten ICE-Züge nach Berlin bis zu anderthalb Stunden Verspätung. Am Bahnhof in Wolfsburg erwischte es mehrere Schulklassen, die in die Hauptstadt wollten. Die Gifhorner Berufsschullehrer Dirk Richters und Elke Lübeck waren mit ihrer Klasse unterwegs. „Ich bin stinksauer auf die Bahn. Hier gibt es keinerlei Durchsagen, wann unser Zug kommt“, ärgerte sich Richters.
Ähnlich erging es SPD-Ratsfrau Hiltrud Jeworrek. Die Pädagogin wollte mit ihrer Klasse ebenfalls nach Berlin: „Plötzlich hält ein Zug, der gar nicht halten sollte. Das ist ein totales Durcheinander“, schimpfte sie.
Dass es keine Durchsagen gab, hatte einen Grund: Ausgerechnet gestern fiel um 6.30 Uhr die Lautsprecheranlage in Wolfsburg aus. Bahnsprecher Meyer-Lovis: „Das ist alles sehr unglücklich.“

jes

Daphne de Luxe singt im Tannenhof: „Comedy in Hülle und Fülle“ heißt das Programm, das die Künstlerin von Donnerstag bis Sonntag, 3. bis 6. Juni, täglich ab 20 Uhr in dem Restaurant in der Kleiststraße präsentiert.

02.06.2010

Ein Bekenntnis zum hauseigenen Orchester gibt der Stadtwerke-Vorstand ab: „Wir haben das Budget deutlich erhöht, um die Nachwuchsförderung zu verstärken“, erklärt Prof. Dr. Markus Karp.

02.06.2010

VW Slovakia hatte gestern doppelten Grund zum Feiern: Auf den Tag genau vor zehn Jahren startete die Produktion am Standort Martin. Zudem lief dort die 200-millionste Fahrzeug-Komponente vom Band.

02.06.2010
Anzeige