Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Centro-Neubau: Italiener sind besorgt

Wolfsburg Centro-Neubau: Italiener sind besorgt

Bringt die Debatte über das künftige Centro Italiano die Umzugspläne durcheinander? „Wir denken über eine Übergangslösung für den Fall nach, dass wir wegen der Sanierung nicht rechtzeitig ins Haus am Rothenfelder Markt 28 ziehen können“, sagt Carmelo Civa, Chef des Centro-Fördervereins. Unterdessen schauten sich Ratspolitiker gestern das Fachwerkhaus von innen an.

Voriger Artikel
Schneller surfen dank Telekom-Netzausbau
Nächster Artikel
Berufsschulen planen mit weniger Schülern

Neues Centro Italiano: Verzögerung wegen Sanierung des zukünftigen Vereinsheims?

Quelle: Britta Schulze

Eigentlich schien alles klar: Die Stadt wollte das marode Haus am Rothenfelder Markt abreißen und dort ein neues Centro Italiano bauen; 2018, so war es mit Nutzern und Politikern abgestimmt, sollte das neue Centro bezogen werden. Doch Bürger und Politiker protestierten gegen den Abriss und forderten eine Sanierung (WAZ berichtete). Das wäre teurer und würde vermutlich länger dauern. „Auf diesen Fall wollen wir vorbereitet sein“, sagt Civa.

Gestern trafen sich der Centro-Förderverein, die Konsularagentur und die Vertretung ComItEs im Centro, um über den Fall der Fälle zu beraten: „Wir wollen auf jeden Fall das Centro am vorgesehenen Standort“, betonte Civa nach dem Gespräch. „Sollte es wegen der Sanierung zu Verzögerungen im Zeitplan kommen, brauchen wir eine Übergangslösung. Am besten zentral in Wolfsburg.“

Einige brachten die Markthalle als Übergangslösung ins Gespräch - doch Civa bremst: „Es gibt auch andere Möglichkeiten, die man prüfen kann.“

Gestern schauten sich Vertreter der Ratsfraktionen das marode Haus von innen an. „Zur Hilfe bei der Entscheidungsfindung“, so ein Teilnehmer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg

Oberbürgermeister Klaus Mohrs versucht die Diskussion über das alte Fachwerkhaus am Rothenfelder Markt 28 zu entschärfen. „Wir wollen das Haus abreißen und dort ein neues Centro Italiano bauen“, sagt er. „Aber wir können es auch sanieren, wenn die Politik es will.“ Man werde dem Rat der Stadt beide Varianten zur Entscheidung vorlegen.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg