Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Centro-Neubau: Italiener sind besorgt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Centro-Neubau: Italiener sind besorgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 13.02.2015
Neues Centro Italiano: Verzögerung wegen Sanierung des zukünftigen Vereinsheims? Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Eigentlich schien alles klar: Die Stadt wollte das marode Haus am Rothenfelder Markt abreißen und dort ein neues Centro Italiano bauen; 2018, so war es mit Nutzern und Politikern abgestimmt, sollte das neue Centro bezogen werden. Doch Bürger und Politiker protestierten gegen den Abriss und forderten eine Sanierung (WAZ berichtete). Das wäre teurer und würde vermutlich länger dauern. „Auf diesen Fall wollen wir vorbereitet sein“, sagt Civa.

Gestern trafen sich der Centro-Förderverein, die Konsularagentur und die Vertretung ComItEs im Centro, um über den Fall der Fälle zu beraten: „Wir wollen auf jeden Fall das Centro am vorgesehenen Standort“, betonte Civa nach dem Gespräch. „Sollte es wegen der Sanierung zu Verzögerungen im Zeitplan kommen, brauchen wir eine Übergangslösung. Am besten zentral in Wolfsburg.“

Einige brachten die Markthalle als Übergangslösung ins Gespräch - doch Civa bremst: „Es gibt auch andere Möglichkeiten, die man prüfen kann.“

Gestern schauten sich Vertreter der Ratsfraktionen das marode Haus von innen an. „Zur Hilfe bei der Entscheidungsfindung“, so ein Teilnehmer.

Rund 27.000 Haushalte in Wolfsburg (Vorwahlbereich 05361) können ab dem vierten Quartal 2015 schnelleres Internet nutzen, Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde sollen durch „Vectoring“ und neue Kabel möglich werden. Die Telekom beginnt in Kürze mit den Ausbauarbeiten.

10.02.2015

Rock im Allerpark findet dieses Jahr statt! Nach wochenlangem Tauziehen ist gestern Abend nach Information der WAZ im Rathaus die endgültige Entscheidung gefallen, das beliebte Konzert jedes Jahr zu veranstalten, nicht (wie zuletzt diskutiert) erst wieder 2016 und dann im Zwei-Jahres-Rhythmus.

10.02.2015

Ein 20-Jähriger Wolfsburger muss sich demnächst wegen einer schrecklichen Bluttat vor dem Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Totschlags erhoben: Der Verdächtige soll Ende Oktober seine gleichaltrige Freundin in Helmstedt erstochen haben.

10.02.2015
Anzeige