Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Centro Italiano: Restaurant ganz plötzlich dicht

Rothenfelder Markt Centro Italiano: Restaurant ganz plötzlich dicht

Diese Ehe hielt nur 14 Monate: Die WBG hat sich überraschend aus der Bewirtschaftung im Centro Italiano zurück gezogen. Die Stadt gibt wirtschaftliche Gründe an, die Nachfolge ist ungeklärt.

Voriger Artikel
Sommerfestival in der Autostadt: Zirkuskunst aus Kanada
Nächster Artikel
Kinder bekommen neues Spielschiff

Centro Italiano: Das Restaurant wurde aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen.
 

Quelle: Sebastian Bisch

Wolfsburg.  Völlig überraschend hat das Restaurant im Centro Italiano Ende Juni dicht gemacht. Nicht nur für Gäste, auch für den Förderverein des Centro sei die Schließung überraschend gewesen, sagt Vorsitzender Carmelo Civa: „Uns hat man vorher leider nicht informiert.“ Die Stadt, die die Gastronomie an ihre Tochter WBG verpachtet hatte, gibt wirtschaftliche Gründe für die Entscheidung an. Über eine Nachfolge ist noch nicht entschieden.

Zur Erinnerung: Im April 2016 hatte die Stadt die Gastronomie im Centro an die „Wolfsburger Beschäftigungs GmbH“ und deren Tochter Network vergeben. Die Stadt ist Pächterin des Gebäudes am Rothenfelder Markt, das einem Privatmann gehört. Zuvor hatte das Lokal nach Streitigkeiten lange leer gestanden. Nachdem die WBG übernommen hatte, gab es von Gästen nur Lob für die Karte und die Preisgestaltung. Genau dort aber lag offenbar das Problem. „Trotz intensiver Bemühungen der WBG war es in der Vergangenheit nicht möglich, den Standort den eigenen wirtschaftlichen Vorstellungen entsprechend zu betreiben“, sagt Stadt-Sprecher Florian Reupke. Der Pachtvertrag sei deswegen in beiderseitigem Einverständnis beendet worden.

Dafür hätte der Förderverein des Centro Italiano, der die nicht-gastronomischen Räume am Rothenfelder Markt nutzen darf, sicherlich auch Verständnis gehabt. „Ich finde es aber schade, dass der Vorstand keine Informationen darüber bekommen hat,“ sagt Vorsitzender Carmelo Civa. Er hoffe auf möglichst zeitnahe Informationen, wie es weiter geht.

Eine Entscheidung darüber aber gibt es noch nicht – es liefen Gespräche, sagt Stadt-Sprecher Reupke. Nicht das einzige Fragezeichen übrigens hinter der Zukunft des Centro Italiano. Im Herbst 2018 läuft der Pachtvertrag für die Scheune am Rothenfelder Markt aus – wohin der Weg dann führt, ist noch ungeklärt.

Von Ulrich Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg