Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Celinas Bild schmückt Plakat für das Weihnachtsmärchen

wolfsburg Celinas Bild schmückt Plakat für das Weihnachtsmärchen

Richtig schwer war die Aufgabe, die die Jury gestern Vormittag beim Plakat-Malwettbewerb zum Weihnachtsmärchen „Der gestiefelte Kater“ des Theaters zu lösen hatte: 1300 Bilder und Collagen (geklebt und genäht) aus Kindergärten und Grundschulen waren eingereicht worden.

Voriger Artikel
VfL pflanzt einen Baum für jedes Tor
Nächster Artikel
Babyleiche: Kein Hinweis nach Fahndungsaufruf

Schwere Entscheidung: Aus 1300 Bildern wählte die Jury das Plakat fürs Weihnachtsmärchen.

Quelle: Roland Hermstein

Da diskutierten die Juroren heftig mit- und gegeneinander, ehe sie die endgültige Entscheidung trafen.

Dann aber standen die Sieger fest. Das Kunstwerk der neunjährigen Celina Kriszio aus der Klasse 4 a der Grundschule Groß Twülpstedt wird demnächst überall in der Stadt für das Weihnachtsmärchen auf Plakaten werben. Auf dem 2. Platz liegt die gleichaltrige Lilly Schatterny (Malschule Kunstkäfer, Velpke), den 3. Platz teilen sich Emily Schlaphoff (Grundschule Groß Twülpstedt, Klasse 1 c) und Hanna Körber aus Wolfsburg. Jacob Stolze (Gymnasium Julianum, Klasse 5 e) und Lennox Beese (Waldschule Tülau-Voitze, Klasse 4) teilen sich den 4. Platz. Über Sonderpreise für Gemeinschaftsarbeiten freuen sich sechs Kinder der Städtischen Kindertagesstätte am Klinikum sowie die Klassen 3 und 4 der Grundschule Heiligendorf.

So unterschiedlich die Techniken (von Buntstift, Tusche bis zur Wachsmalkreide), so verschieden hatten die jungen Künstler auch die Heldenfigur der Geschichte nach den Brüdern Grimm gesehen. Da blickt der Kater grimmig, spitzbübisch oder abenteuerlustig den Betrachter an, manch einer rabenschwarz mit hübsch gerundetem Bauch, der nächste mit getigertem Fell extrem schlank fast unter abstrakt zeichnerischem Aspekt.

Die Premiere der Inszenierung von Rainer Steinkamp mit viel Musik findet am Freitag, 25. November, um 10 Uhr statt. Wie es Tradition ist, werden die Preisträger nicht nur zur Premiere, sondern zuvor zu einer Probe eingeladen. Alle anderen Teilnehmer finden ihre Bilder wieder in der großen Ausstellung im Foyer. Außerdem steht für interessierte Kinder noch das Bemalen des Bühnenvorhangs an.

km

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang