Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Carl-Hahn-Schule: Start für Zwölf-Millionen-Bau

Wolfsburg Carl-Hahn-Schule: Start für Zwölf-Millionen-Bau

Grundsteinlegung im Schachtweg: Viele Hände halfen heute, eine Zeitkapsel mit WAZ, Münzen und Plan für den Neubau an der Carl-Hahn-Schule einzumauern. Zwölf Millionen Euro investiert die Stadt.

Voriger Artikel
Beratungsbedarf ist ungebrochen hoch
Nächster Artikel
Jan Schroeder: Disko-Chef will in den Rat der Stadt

Grundsteinlegung an der Berufsschule: Vertreter aus Rat und Verwaltung sowie Namensgeber Prof. Carl Hahn griffen zur Maurerkelle.

Quelle: Britta Schulze

Die Einrichtung vereint mehrere berufsbildende Zweige (Wirtschaft, Verwaltung und Gesundheit) unter einem Dach.

Den Bau hat das Planungsbüro Rohling (pbr) entworfen. Ein neuer Gebäudeteil wird das entkernte Haus A und das bestehende Haus B verbinden. Durch den Neubau soll sich die Schule ins Handwerkerviertel stärker öffnen: mit einer gläsernen Front und einer Caféteria mit Terrassen. Die Lehrer kommen im ersten Obergeschoss unter, Unterrichtsräume im zweiten bis vierten. Nahtstellen zum Altbau sind ein Forum im Erdgeschoss und eine Brücke, der „Skywalk“, im zweiten Obergeschoss.

Stolz begleitete Namensgeber Prof. Carl Hahn die Zeremonie. „Von einer guten Ausbildung hängt das Glück des Lebens ab“, sagte er, „und ich habe in dieser Schule einen guten Geist gefunden.“ Dieser Geist bekommt jetzt ein neues Heim.

„Es war kein leichter Weg“, sagte Stadtbaurätin Monika Thomas. „Die Berufsschule wusste, dass wir sie nicht vergessen haben“, meinte Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Die 1800 Schüler hatten aber Glück, dass die Planung bei Bekanntwerden der einbrechenden Gewerbesteuer zu weit voran geschritten war, um das Projekt noch zu stoppen. „Wir freuen uns trotz Baulärms aufs Ergebnis“, sagte Schülersprecherin Elisa Paluch. Mohrs bemerkte: „Ich hoffe, dass wir bald in der Lage sind, weitere Schritte zu beschließen.“ Ortsbürgermeister Detlef Conradt erläuterte: „Der mögliche Bau einer Tiefgarage unter dem Schulhof und unter der neuen Turnhalle ist schon berücksichtigt.“

amü

Pendeln adé

ein Kommentar von A ndrea Müller-Kudelka

Im Rahmen des städtischen Modernisierungsprogramms ist endlich die Carl-Hahn-Schule an der Reihe. Wolfsburg lässt es sich etwas kosten, gute Voraussetzungen für Bildung zu schaffen – hier zwölf Millionen Euro. Das ist gut so.

Schade nur, dass in der Summe die auf längere Sicht unter dem Schulgelände geplante Tiefgarage noch nicht enthalten ist. Aber vielleicht kommen ja mehr Schüler und Lehrer mit Rad oder Bus, wenn sie nicht mehr – wie jetzt – zwischen drei Standorten pendeln müssen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Ü-30-Party im CongressPark