Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Carl-Hahn-Schule: Start für Zwölf-Millionen-Bau
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Carl-Hahn-Schule: Start für Zwölf-Millionen-Bau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 28.04.2016
Grundsteinlegung an der Berufsschule: Vertreter aus Rat und Verwaltung sowie Namensgeber Prof. Carl Hahn griffen zur Maurerkelle. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Die Einrichtung vereint mehrere berufsbildende Zweige (Wirtschaft, Verwaltung und Gesundheit) unter einem Dach.

Den Bau hat das Planungsbüro Rohling (pbr) entworfen. Ein neuer Gebäudeteil wird das entkernte Haus A und das bestehende Haus B verbinden. Durch den Neubau soll sich die Schule ins Handwerkerviertel stärker öffnen: mit einer gläsernen Front und einer Caféteria mit Terrassen. Die Lehrer kommen im ersten Obergeschoss unter, Unterrichtsräume im zweiten bis vierten. Nahtstellen zum Altbau sind ein Forum im Erdgeschoss und eine Brücke, der „Skywalk“, im zweiten Obergeschoss.

Stolz begleitete Namensgeber Prof. Carl Hahn die Zeremonie. „Von einer guten Ausbildung hängt das Glück des Lebens ab“, sagte er, „und ich habe in dieser Schule einen guten Geist gefunden.“ Dieser Geist bekommt jetzt ein neues Heim.

„Es war kein leichter Weg“, sagte Stadtbaurätin Monika Thomas. „Die Berufsschule wusste, dass wir sie nicht vergessen haben“, meinte Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Die 1800 Schüler hatten aber Glück, dass die Planung bei Bekanntwerden der einbrechenden Gewerbesteuer zu weit voran geschritten war, um das Projekt noch zu stoppen. „Wir freuen uns trotz Baulärms aufs Ergebnis“, sagte Schülersprecherin Elisa Paluch. Mohrs bemerkte: „Ich hoffe, dass wir bald in der Lage sind, weitere Schritte zu beschließen.“ Ortsbürgermeister Detlef Conradt erläuterte: „Der mögliche Bau einer Tiefgarage unter dem Schulhof und unter der neuen Turnhalle ist schon berücksichtigt.“

amü

Pendeln adé

ein Kommentar von Andrea Müller-Kudelka

Im Rahmen des städtischen Modernisierungsprogramms ist endlich die Carl-Hahn-Schule an der Reihe. Wolfsburg lässt es sich etwas kosten, gute Voraussetzungen für Bildung zu schaffen – hier zwölf Millionen Euro. Das ist gut so.

Schade nur, dass in der Summe die auf längere Sicht unter dem Schulgelände geplante Tiefgarage noch nicht enthalten ist. Aber vielleicht kommen ja mehr Schüler und Lehrer mit Rad oder Bus, wenn sie nicht mehr – wie jetzt – zwischen drei Standorten pendeln müssen.

Einen unvermindert hohen Bedarf an Hilfsangeboten stellt die katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung fest. 447 Wolfsburger kamen 2015 zu einem Beratungsgespräch in die Einrichtung in der Kleiststraße - die Zahl liegt seit vielen Jahren auf ähnlichem Niveau.

28.04.2016

Zwei Häuser, ein Leiter - das funktioniert nicht auf Dauer. Deshalb wird Theater-Intendant Rainer Steinkamp seine gleichzeitige Tätigkeit als Geschäftsführer des CongressParks zum 1. Januar 2017 abgeben.

28.04.2016

Die Flüchtlingswelle hat in Deutschland viele zwischenmenschliche Geschichten geschrieben, in Wolfsburg jetzt eine besonders bewegende: Eine afghanische Flüchtlingsfamilie hat ihren neugeborenen Sohn nach dem Mann benannt, der ihnen vom ersten Tag an zur Seite stand.

27.04.2016
Anzeige