Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Campingplatz: Gäste kommen sogar aus Japan
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Campingplatz: Gäste kommen sogar aus Japan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 12.08.2018
Relaxen und dabei die WAZ und die Aller-Zeitung lesen: Gisela und Günther Lengsfeld haben es sich auf dem Campingplatz am Allersee gemütlich gemacht. Quelle: Burkhard Heuer.
Anzeige
Wolfsburg

14.892 Gäste zählten der Naturfreundeverein Wolfsburg als Betreiber und das Ehepaar Karin und Egbert Zinc als zuständige Platzwarte im vergangenen Jahr, eine Zahl, die in 2018 allerdings noch einmal übertroffen werden sollte. Ursache ist nicht nur der gegenwärtige Supersommer.

Campingplatz am Allersee: 40 Stellplätze gibt es

Auch die Qualitäten des Areals mit insgesamt 40 Stellplätzen für Wohnwagen oder Zelte, zehn Wohnmobilplätzen und den urigen fünf Minihotels, die einem überdimensionalen Weinfass ähneln, haben sich bundesweit und international herumgesprochen. Karin Zinc (63) muss nur kurz nachdenken und zählt dann nicht ohne Stolz die Liste der Nationalitäten auf: Zwar komme der überwiegende Teil der Urlauber aus Deutschland – erstaunlicherweise viele Dauercamper aus Wolfsburg und der unmittelbaren Umgebung. Doch dicht darauf folgen Gäste aus Dänemark und den Niederlanden, Norwegen, Schweiz, Frankreich, England, Australien und … Japan.

Campen am Allersee: Immer mehr Besucher stranden in der Volkswagenstadt. Quelle: Burkhard Heuer

Japan? – Da stößt die Kommunikation doch sicher an ihre Grenzen. „Nein“, betont Zinc, bei den wichtigsten Informationen über Aufenthaltsdauer, Preise und weiteren Fragen der stets wissbegierigen Asiaten helfe die Sprachapp ihres Handys. Angefangen bei „Guten Morgen“, japanisch „Gutemba“, bis „Lavian“ – wie lange möchten Sie bleiben? Die App hilft in vielen Situationen. „Und wenn gar nichts mehr geht, dann behilft man sich mit international bekannten Handzeichen.

Karin und Egbert Zinc: Die guten Seelen des Campingplatzes

Bereits seit zehn Jahren sind Karin und Egbert Zinc die sprichwörtlich guten Seelen des Campingplatzes am Allersee. Ihr Tagwerk beginnt um sechs und endet meist erst um 22 Uhr. Sonn- und Feiertage gibt es in der Hauptsaison nicht. „Unseren Urlaub machen wir dann, wenn die letzten Sommergäste abgereist sind“, schildert die Platzwartin.

40 Stellplätze und fünf Minihotels gibt es mitten in Wolfsburg: Fast 15.000 Besucher steuerten den Platz im vergangenen Jahr an

Doch bei Karin Zinc schwingt schon ein bisschen Wehmut mit. Es ist ihre letzte Saison als hauptamtliche Kraft auf dem Campingplatz, 2019 geht sie in den wohlverdienten Ruhestand. „Am meisten werde ich die vielen Stammgäste vermissen, die mittlerweile bereits Freunde geworden sind. Die netten Gespräche, die Dankbarkeit für kleine Hilfeleistungen und vieles andere mehr werden mir immer in Erinnerung bleiben“, sagt die Platzwartin

Derweil klingelt mal wieder das Telefon, flimmert der Bildschirm des PC, fahren Wohnwagengespanne vor, die die Rückreise antreten. Ein letztes Gespräch: „Vielen Dank, alles war wunderbar, wir kommen bestimmt wieder“ – diese Worte hört Karin Zinc nicht nur einmal am Tag. Und auch die werden ihr fehlen.

Von Burkhard Heuer

„Clouds“ heißt die Show, die die Autostadt alsAbschluss ihres diesjährigen Sommerfestivals „Cirque Nouveau“ produziert hat. Sie vereint Akrobatik auf höchstem Niveau, modernen Tanz, Live-Musik und Entertainment. Nicht umsonst gab’s bei der Premiere am Mittwochabend Standing Ovations.

09.08.2018

Finale bei Jazz & More: Die Konzertreihe auf dem Hugo-Bork-Platz geht am Samstag, 11. August, von 11 bis 14 Uhr in die letzte Runde. Den Abschluss bildet die Traditional Old Merry Tale Jazzband. Der Eintritt ist wie immer frei.

09.08.2018

Fünfzehn Mitarbeiter des Wolfsburger Fünf-Sterne-Hotels Ritz-Carlton erneuerten jetzt an der Ritz-Carlton-Allee am Allersee die Spenderschilder der 80 Obstbäume. Gemeinsam mit der Stadt entschied sich das Hotel die bisherigen Kunststoffschilder durch Edelstahlschilder zu ersetzen.

09.08.2018
Anzeige