Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
CDU nominiert Heister-Neumann

Wolfsburg CDU nominiert Heister-Neumann

Die Wolfsburger CDU nominierte gestern in der Kästorfer Mehrzweckhalle die Landtagsabgeordnete Elisabeth Heister-Neumann zur Spitzenkandidatin für die OB-Wahl am 11. September.

Voriger Artikel
Zu schnell? Golf überschlug sich
Nächster Artikel
Zoff bei der Feuerwehr

Frisch gekürt: Elisabeth Heister-Neumann geht für die CDU als Oberbürgermeister-Kandidatin ins Rennen.

„Der enorme Zuspruch freut mich sehr. Ich bedanke mich für das Vertrauen“, sagte die frischgekürte Kandidatin, die gestern zugleich ihren 56. Geburtstag feierte. Die Politikerin, die bereits niedersächsische Justiz- und Kultusministerin war, erhielt 105 Ja-Stimmen. Nur zwei CDU-Mitglieder votierten mit Nein.

Auch CDU-Kreisvorsitzende Angelika Jahns freute sich über das eindeutige Wahlergebnis: „Wir gehen mit einer geschlossenen Stimme in die Wahl und haben eine tolle Kandidatin nominiert.“

Zuvor hatte Oberbürgermeister Rolf Schnellecke die Kritik zurückgewiesen, dass die CDU-Kandidatin nicht aus Wolfsburg stamme. „Es kommt nicht darauf an, wo man geboren ist. Vielmehr muss man wissen, wie man die Probleme der Menschen lösen kann“, so Schnellecke.

Heister-Neumann betonte in ihrer Bewerbungsrede, dass Wolfsburg eine erfolgreiche Stadt reich an Geschichte und Kultur sei. „Es gibt keine schönere Aufgabe, als an der Spitze der Stadt Wolfsburg zu stehen“, erklärte sie zuversichtlich.

rei

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr