Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg CDU kündigt Geschäftsführer Frank Roth!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg CDU kündigt Geschäftsführer Frank Roth!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 10.03.2017
Gekündigt: Frank Roth ist nicht mehr CDU-Kreisgeschäftsführer. Hintergrund ist seine Kandidatur für den Landtag.
Anzeige
Wolfsburg

CDU-Kreis-Vorsitzende Angelika Jahns sieht hierin einen „Verstoß gegen seinen Anstellungsvertrag“. Auch Frank Roth bestätigte gegenüber der WAZ: „Die Kündigung hat mit meiner Kandidatur zu tun.“ Roth will trotzdem weiter kandidieren.

Stein des Anstoßes ist eine Pressemitteilung, die Frank Roth kürzlich verfasst und abgeschickt hat. Darin stellt er „vier weitere Kandidaten“ für die CDU-Urwahl des Landtagskandidaten vor - darunter sich selbst. „Das ist keine offizielle Pressemitteilung der CDU“, stellt Angelika Jahns klar. Weder die Mitteilung noch die Kandidatur seien mit der Kreis-CDU abgesprochen. Das sei ein Verstoß gegen seinen Anstellungsvertrag - deshalb die Kündigung. Mehr wollte sie gestern nicht sagen - sie rechne mit einem Verfahren vor dem Arbeitsgericht.

Auch Frank Roth wollte sich nicht näher zur Kündigung äußern: „Es ist ein laufendes Verfahren.“ Er trenne aber strikt zwischen Arbeit (CDU-Kreisgeschäftsführer) und Ehrenamt: „Ich bin ein engagierter CDUler. Und bleibe für die CDU im Rat der Stadt und im Ortsrat Kästorf/Sandkamp.“ Keinen Kommentar wollte der CDU-Bundestagsabgeordnete Günter Lach abgeben - Frank Roth gehört zu Lachs Wahlkampfteam.

Rückendeckung bekam Roth gestern von der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Wolfsburg: Er sei immer loyales Mitglied und ein engagierter Vorsitzender gewesen. Auch der CDU-Stadtbezirksverband Stadtmitte stellt sich hinter Roth: „Mit großer Mehrheit“ sprach er sich für dessen Kandidatur aus.

bis

Stadt Wolfsburg Unternehmen aus Wolfsburg präsentieren sich - Thieme nutzt neue Ausbildungsplattform „Azubify“

Für viele Betriebe ist der Fachkräftemangel kein Schlagwort, sondern Realität: Die Wolfsburger Firma Thieme geht deshalb ihren eigenen Weg: „Seit einigen Jahren bilden wir verstärkt aus“, so Stefan Griesemann, kaufmännischer Geschäftsführer. Und Thieme nutzt die Internet-Ausbildungsplattform "azubify" der WAZ.

11.03.2017
Stadt Wolfsburg Schaden von 30.000 Euro - Unbekannte stehlen Multivan

Im Laufe des Donnerstagvormittags wurde auf dem VW Parkplatz in Wolfsburg-Kästorf ein VW Bus im Wert von 30.000 Euro entwendet. Der 57 Jahre alte Besitzer hatte vor Arbeitsbeginn seinen in silber lackierten knapp zweijährigen Multivan um 06.00 Uhr auf dem Großparkplatz an der Straße Zu den Balken geparkt.

10.03.2017
Stadt Wolfsburg 54-Jährige hatte wollte Kleidung mitgehen lassen - Detektiv stellte Ladendiebin

Am Donnerstagvormittag wurde in der Innenstadt eine 54-jährige Ladendiebin durch einen aufmerksamen Detektiven gestellt. Die Wolfsburgerin hatte es in einem Geschäft auf Bekleidung abgesehen.

10.03.2017
Anzeige