Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg CDU dankt Ehrenbürger Manfred Kolbe
Wolfsburg Stadt Wolfsburg CDU dankt Ehrenbürger Manfred Kolbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 11.02.2019
Empfang der CDU: Parteivorstand und Lena Düpont (2.v.l.) dankten Manfred Kolbe (2.v.r.). Quelle: Gero Gerewitz
Wolfsburg

Eine besondere Persönlichkeit stand beim Neujahrsempfang der CDU Wolfsburg am Sonntag im Mittelpunkt: Ehrenbürger und Bundesverdienstkreuz-Träger Manfred Kolbe. Er ist seit 50 Jahren Mitglied der Christdemokraten und gab ihr in der Kommunalpolitik gemeinsam mit Ex-Oberbürgermeister Werner Schlimme und Franz Hagemann 1968 einen Schubs in eine neue Richtung: Kolbes Schwerpunkt war die Sozialpolitik. „Wir waren die Aufmüpfigen“, erinnert er sich.

38 Jahre lang bestimmte er als Ratsmitglied mit über die Geschicke diese Stadt, war lange Jahre Fraktionsvorsitzender, Bürgermeister und kandidierte einmal auch als Oberbürgermeister – allerdings ohne Erfolg. Als unverzichtbaren „Vermittler und Stütze in schwierigen Zeiten“ bezeichnete ihn die CDU Kreisvorsitzende Angelika Jahns in ihrer Laudatio. „Ich möchte Dank zurückgeben, denn Sie haben es mir im Miteinander leicht gemacht“, wandte sich Kolbe an die Parteikollegen. Seine Ämter gab der 84-Jährige zwar mittlerweile alle ab, bringt sich aber weiterhin ein; auch in der aktuellen Krise der Volksparteien. „Wir hatten immer Angst vor den Linken, jetzt ist die Größte Gefahr der Menschen verachtende Populismus der Rechten“, sagt er. Die Demokratie brauche souveräne Bürger, betont der ehemalige Leiter der katholischen Eichendorffschule und mahnt zur Überwindung von „Unwissenheit und Engstirnigkeit“. Einer Partei anzugehören und die eigene Meinung zu vertreten, dürfe auch für Lehrkräfte kein Tabu sein, meint er – so lange sie die Demokratie leben.

Weitere Ehrungen gab es für Brunhilde Keiser und Rüdiger Werner (40 Jahre CDU) sowie Bernd Hartmann (25 Jahre) und Dennis Weilmann (20 Jahre). Abschließend referierte Europawahl-Kandidatin Lena Düpont.

Von Andrea Müller-Kudelka

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hat für diesen Montag landesweit Sozialpädagogen und angestellte Lehrer zum Warnstreik aufgerufen. Bis zu 45 Schulen sind betroffen – darunter auch welche aus Wolfsburg.

11.02.2019

Außergewöhnliche Rockmusik auf sehr hohem Niveau spielte die japanische Band Sokoninaru am Samstagabend im Hallenbad im kleinen Saal.

11.02.2019

Die Veranstalter der Agentur Move sind zufrieden: Von glücklichen Besuchern und Ausstellern berichten die Organisatoren nach der Motorbike-Messe in Wolfsburg. Die WAZ hat sich im CongressPark auch mal umgeschaut.

10.02.2019