Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Butterweiches Statement nach Massenschlägerei
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Butterweiches Statement nach Massenschlägerei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 26.10.2015
Eindhoven-Fans im Blick, aber nicht im Griff? Nach der Kritik des Fanprojektes an der Strategie der Polizei gab es eine Aussprache. Quelle: Manfred Hensel

Und hinterher gaben die Gesprächsteilnehmer eine ebenso butterweiche wie blutleere Stellungnahme heraus.

Vor der Champions-League-Partie des VfL gegen Eindhoven hatte es am Kaufhof eine Massenschlägerei rivalisierender Fans gegeben (WAZ berichtete). Nun erklären VfL, Polizei und Stadt (das Fanprojekt ist eine Einrichtung der Stadtverwaltung), man habe sich „konstruktiv über das Thema der Fanführung“ ausgetauscht und wolle auch zeitnah zu einem „Fan-Forum“ einladen. Man sei sich einig: Im Wolfsburger Fußball sei kein Platz für Gewalt, künftig sollen auch die auswärtigen Fans „noch stärker und konsequenter in den Blick genommen werden“.

Unmittelbar nach der Champions-League-Partie hatte das Fanprojekt die Polizei mit Kritik an ihrer Einsatztaktik überzogen: Der Angriff von PSV-Fans im Kaufhof hätte verhindert werden können, wenn die Polizei dort Präsenz gezeigt hätte, statt mit einem starken Aufgebot den Abmarsch der Wolfsburger Ultras in Richtung VW-Arena zu begleiten. Steht das Fanprojekt nach wie vor zu dieser Kritik, wird die Polizei ihre Einsatztaktik überdenken? Das wollte die WAZ von den Beteiligten wissen - konkrete Antworten darauf gab es nicht...

Bauarbeiten auf der Schillerstraße: Seit Montag wird der Belag der Bushaltestelle am Kaufhof in Richtung Süden erneuert. Grund sind tiefe Dellen, die sich im Laufe der Zeit gebildet haben. Bis Mittwoch ist deshalb die Bushaltestelle gesperrt, ab Mittwoch, 28. Oktober, sollen Busse sie wieder anfahren.

26.10.2015

15 Jahre lang lud Schausteller Manfred Kucklack Kinder und Eltern zum traditionellen Laternenumzug durch die Wolfsburger Innenstadt ein. Diesmal sollte die Aktion am 6. November stattfinden. Jetzt sagte Kucklack den Umzug jedoch ab. Grund: Bereits am 1. November findet zum verkaufsoffenen Sonntag ein Laternenumzug der WMG statt.

26.10.2015

Jens L. Heinrich veröffentlicht wieder einen Wolfsburg-Kalender und verfolgt damit einen guten Zweck: „Der komplette Erlös kommt wie in den letzten drei Jahren komplett der Villa Bunterkund zu Gute.“

26.10.2015