Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Busfahrten in Nachbarstädte werden teurer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Busfahrten in Nachbarstädte werden teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 25.09.2012
Öffentlicher Nahverkehr: Busfahren wird teurer – zumindest, wenn man Wolfsburg verlässt. Quelle: Archiv

Dieser so genannte „Stadttarif“ bleibt unverändert: Der Einzelfahrschein beispielsweise kostet nach wie vor zwei Euro - für diesen Preis können Kunden innerhalb des gesamten Wolfsburger Stadtgebietes die Busse nutzen. Erhöht werden hingegen die Preisstufen 1 bis 4 für Fahrten ins Umland und die Region. Wer über Wolfsburgs Stadtgrenzen in einen angrenzenden Landkreis (Gifhorn, Helmstedt) fährt, für den gilt Preisstufe 1. Wer zwei Tarifzonen überschreitet (beispielsweise nach Braunschweig), für den gilt Preisstufe 2 - und so weiter. Diese Fahrpreise steigen um durchschnittlich 3,5 Prozent, vornehmlich aufgrund gestiegener Energiekosten. Preisbeispiele: Der Einzelfahrschein in der Preisstufe 2 kostet künftig 3,60 statt 3,50 Euro, die Schüler-Monatskarte verteuert sich von 52 auf 54,30 Euro.

Für die meisten Wolfsburger allerdings ändert sich nichts: Zwei Drittel der Fahrgäste bewegen sich innerhalb des unveränderten Stadttarifs. Weitere Informationen im Internet unter www.wvg.de.