Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bus kam nicht: Mit Taxi ins Werk!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bus kam nicht: Mit Taxi ins Werk!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.04.2014
Wo bleibt denn nur der Bus? Angelo Argiolas und Carmela Viro warteten vergeblich auf die Werkslinie 268. Sie mussten ein Taxi nehmen, um zur Arbeit zu gelangen. Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

Die WVG allerdings sagt, sie wisse nur von einer Panne.

Fast täglich fahren Carmela Viro und Angelo Argiolas gemeinsam mit der Linie 268 von der Sauerbruchstraße zur Arbeit ins Werk. Am Montagabend zur Nachtschicht kam und kam der Bus aber nicht, Argiolas rief seine Frau an, die beide mit dem Auto zu VW fuhr. „Es gab tatsächlich eine Verspätung, verschuldet durch den Subunternehmer auf dieser Linie“, sagt WVG-Sprecher Torsten Jürges. „Wir haben mit dem Subunternehmer gesprochen.“

Rätselhaft aber bleibt das Verschwinden der Linie 268 am Freitag zuvor - auf dem Weg zur Frühschicht warteten die VW-Kollegen ebenfalls vergebens, nahmen sich nach 20 Minuten ein Taxi. Den Vorfall könne die WVG nicht nachvollziehen, sagt Jürges - der Subunternehmer habe durch ein elektronisches Fahrtenbuch sekundengenaue An- und Abfahrtzeiten für die Haltestelle Sauerbruchstraße angegeben.

„Eine Frechheit, wir denken uns das doch nicht aus“, schimpft Carmela Viro (30). „Mein Kollege hat noch einen Bus ohne Kennzeichnung gesehen. Der rauschte vorbei, ohne anzuhalten - vielleicht war das der Bus.“ Neben dem Rätsel um den Verbleib der Linie 268 bleibt noch eine Taxirechnung über 15 Euro übrig. „Und das Geld will ich erstattet haben - von der WVG oder dem Subunternehmer“, sagt Carmela Viro.

fra

Anzeige