Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Bus-Netz: Alles neu ab dem 26. Oktober - Neue Linien, neue Fahrzeiten

Wolfsburg Bus-Netz: Alles neu ab dem 26. Oktober - Neue Linien, neue Fahrzeiten

Mit großen Erwartungen starten Stadt und WVG das neue Bus-Liniennetz ab 26. Oktober. Kürzere Taktzeiten, bessere Bedienung am Abend und an Wochenenden sowie ein gestrafftes Netz sollen „für eine deutliche bessere Nutzung des Nahverkehrs sorgen“, hofft Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

Voriger Artikel
Das wird ein Hit: Live-Musik in 19 Kneipen beim Honky-Tonk-Festival
Nächster Artikel
Brunnen übergelaufen: Streich in Westhagen

Das neue Liniennetz kommt: Heiko Hansen, Klaus Mohrs und Dr. Frank Kästner (v.l.) setzen große Erwartungen in den Start am 26. Oktober.

Quelle: Manfred Hensel

Wachsende Neubaugebiete, Wahlfreiheit bei den Schulen und geänderte Schichtzeiten bei VW hätten dazu geführt, dass über Jahre am Liniennetz „angedockt und geflickt“ wurde. Das neue Liniennetz sei „die tiefgreifendste Veränderung seit Jahrzehnten“, sagt Stadtwerke-Vorstand Dr. Frank Kästner: „Es ist von Grund auf neu geplant worden.“

Früher habe man sich eher an der Nachfrage orientiert. Nun schaffe man ein Angebot, mit dem man gezielt deutlich mehr Nutzer in die Busse bekommen möchte - heute sind es jährlich 13 Millionen, eine Steigerung im zweistelligen Prozentbereich ist das erklärte Ziel. „Wir wollen eine Antwort geben auf zunehmende Verkehrsprobleme, aber auch auf eine älter werdende Gesellschaft und den zunehmenden Schülerverkehr quer durch die Stadt“, sagt Klaus Mohrs.

Jahrelang sei das neue Netz geplant, seien mit den Schulen Stadtteil für Stadtteil durchgegangen und die Fahrzeiten den VW-Arbeitszeitmodellen angepasst worden, erklärte WVG-Geschäftsführer Heiko Hansen. Seine Einschätzung: „Vielerorts führt das zu schnelleren Verbindungen und engeren Taktzeiten.“

Das neue Buslinien-Netz: Kürzere Taktzeiten und mehr Umsteige-Orte

Drei Hauptkriterien prägen das System des neuen Bus-Linienplans ab 26. Oktober: Es soll deutlich kürzere Taktzeiten geben, es soll deutlich mehr Verbindungen an Wochenenden und Abenden geben – und es wird viel mehr Umsteigemöglichkeiten oder auch Umsteige-Pflichten geben als bisher.

  • Auf den zwei Hauptlinien 201 (Mörser Winkel über ZOB bis Wendschott) und 202 (Detmerode über ZOB bis Brackstedt), die quer durchs Stadtgebiet fahren, verspricht die WVG zu den Hauptverkehrszeiten einen 15-Minuten-Takt (ansonsten 30 Minuten, Sonntagvormittag nur alle 60 Minuten). Die übrigen Grundlinien verkehren im Hauptverkehr im 30-Minuten-Takt, sonst alle 60 Minuten (Sonntagvormittag nur alle 120 Minuten).
  • Der Radius bis zur nächsten Bushaltestelle soll im Gebiet der Innenstadt maximal 300 Meter, in den Ortsteilen 500 Meter (jeweils Luftlinie) betragen.
  • Bisher gab es in Wolfsburg nur ZOB und Bahnhof als zentrale Umsteigeorte. Künftig kommen der Brandenburger Platz, Mörse, Neindorf, Hauptstraße Reislingen, Kurt-Schumacher-Ring und Holzkampe (Kästorf) als wichtige Umsteige-Haltestellen dazu. Bisweilen erreichen Fahrgäste ihr Ziel künftig mit Umsteigen schneller als auf direkten Verbindungen, verspricht die WVG.
  • Im Berufsverkehr gibt es weiter neun VW-Werkslinien; zu den Schichtzeiten bleibe die Verkehrsleistung weitgehend unverändert.
  • Allerdings: In einigen Bereichen werde es auch zu „Einschränkungen des gewohnten Angebots“ kommen, räumt die WVG ein, teils auch durch Vorgaben des Großraumverbands. Die Regiolinie 230 aus Braunschweig fährt beispielsweise nicht mehr über Hattorf, sondern direkt im Heinenkamp auf die A 39. Folge: Schnellere Verbindung zwischen Wolfsburg und Braunschweig, dafür längere Fahrzeit mit anderen Linien aus Hattorf in die Innenstadt. Ähnliche Einschränkungen treffen auch andere Stadt- oder Ortsteile – wer vom neuen Netz profitiert oder auch nicht, muss jeder Kunde nach dem neuen Fahrplan für sich selbst beurteilen.

WAZ-INFO: Neues Busnetz

Das Wolfsburger Busliniennetz wird ab 26. Oktober komplett umgekrempelt, die WVG bietet viele Informationsmöglichkeiten an:

  • Informationen zum neuen Fahrplan gibt es unter www.wvg.de im Bereich „Fahrplan“, zudem schaltet die WVG eine Info-Hotline unter Telefon 189-8888.
  • Morgen und übermorgen werden in allen 70.000 Wolfsburger Haushalten Info-Broschüren zu den Neuerungen verteilt. Im WVG-Infoshop in der Porschestraße 2 (Nordkopf) sowie an allen Ticketstationen gibt es Flyer mit den neuen Fahrplänen.
  • Ein Infobus macht im Oktober an folgenden Stationen Halt, hier die Termine:
    • 4. Oktober, 8 bis 13 Uhr, Wochenmarkt, Rathausplatz;
    • 5. Oktober, 14 bis 18 Uhr, Volkswagen Arena;
    • 7. Oktober, 15 bis 19 Uhr, Bahnhofsvorplatz;
    • 10. Oktober, 8 bis 13 Uhr, Wochenmarkt Vorsfelde;
    • 12. Oktober, 13 bis 16 Uhr, Eis Arena;
    • 14. Oktober, 6 bis 9 Uhr, Bahnhofsvorplatz;
    • 18. Oktober, 14 bis 18 Uhr, Volkswagen Arena;
    • 23. Oktober, 8 bis 13 Uhr, Wochen markt Westhagen;
    • 25. Oktober, 8 bis 13 Uhr, Wochenmarkt Detmerode;
    • 26. Oktober, 13 bis 16 Uhr, Eis-Arena im Allerpark.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016