Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Burger King kündigt Partner: Wolfsburg nicht betroffen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Burger King kündigt Partner: Wolfsburg nicht betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 26.11.2014
Zufrieden mit der Trennung von Franchise-Nehmer Yi-Ko: Wolfsburgs Burger King mit Geschäftsführer Lahsen Feddoul ist von der Entscheidung nicht betroffen. Quelle: Roland Hermstein (Archiv)
Anzeige

„Meiner Meinung nach war das die richtige Entscheidung“, sagt Geschäftsführer Lahsen Feddoul, der mit seiner BK-Gastronomie über 20 Filialen in Deutschland betreibt. Viele Kunden seien verunsichert gewesen, was auch seine Restaurant-Teams im Umgang mit den Gästen gespürt hätten. Mittlerweile habe sich aber alles wieder stabilisiert.

Die RTL-Sendung „Team Wallraff“ hatte im Frühjahr über angebliche Hygiene-Missstände und schlechte Arbeitsbedingungen in den Filialen der Yi-Ko-Holding berichtet, Burger King hatte letzte Woche dem größten deutschen Franchise-Nehmer mit 89 Filialen gekündigt. Wolfsburg gehört nicht dazu. Und: Hier wüssten die Kunden ganz genau, dass „in unserem Restaurant hohe Qualitätsstandards und faire Arbeitsbedingungen an oberster Stelle stehen“, betont Lahsen Feddoul.

fra

Teil-Abriss, Neubau und die Auslagerung von rund 200 Kindern für fast zwei Jahre: Auf die Christophorus-Kita in der Innenstadt kommt ein Millionen-Projekt zu.

28.11.2014

Wie viele Wolfsburger kämpfen in Syrien und dem Irak für die Terrormiliz IS? Die zuständigen Ermittlungsbehörden nennen dazu keinerlei Zahlen, WAZ-Recherchen aber ergaben aus zuverlässigen Quellen: Es dürfte sich um rund ein Dutzend Personen handeln, die in den „Heiligen Krieg“ gezogen sind.

28.11.2014

Bis zu 5000 englische Fußballfans werden am Donnerstag zum Spiel des VfL gegen Everton in Wolfsburg erwartet. Die Polizei geht trotz der Ausschreitungen der Engländer beim Spiel in Lille von friedlichen Fans aus. Allerdings: Stadt und WMG verschoben die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf Freitag - aber nicht aus Angst vor Problemen, versichert WMG-Geschäftsführer Joachim Schingale.

25.11.2014
Anzeige