Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bunte Bescherung: Präsente für Obdachlose
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bunte Bescherung: Präsente für Obdachlose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.12.2014
Geschenke: Rund 60 Tüten mit Lebensmitteln, Süßigkeiten und Kleidung brachte Familie Schmidt in die Borsigstraße. Quelle: Photowerk (gg)
Anzeige

Mit Unterstützung von der Margarete-Schnellecke-Stiftung packten Wolfgang und Monika Schmidt Leckereien wie Käse, Obst, Brot, Stollen, Tee, Kekse, Dominosteine, Butter, Säfte und vieles mehr in rund 60 Tüten. Als fleißige Helfer standen ihnen dabei ihre Enkel Tilo (5) und Noam (10) zur Seite. „Ich finde es richtig cool, die Tüten zu verschenken“, sagte Noam. Wie in jedem Jahr packte auch die stellvertretende Vorsitzende der Schnellecke-Stiftung, Carolin Külps, mit ihren Kindern mit an. „Das Engagement der Schmidts ist einfach beispiellos. Das ist noch Weihnachten im eigentlichen Sinn“, so Külps. Auch bunte Tüten mit allerlei Süßigkeiten für Kinder waren dabei. „Das ist wirklich immer wieder eine tolle Aktion“, freute sich Lieselotte Bischof aus der Borsigstraße.

Dem Ehepaar Schmidt liegt diese Aktion schon seit über zehn Jahren am Herzen. „Es macht zwar jedes Jahr eine Menge Arbeit, aber man bekommt auch viel Dankbarkeit zurück“, so Wolfgang Schmidt.

sag

Auch in diesem Jahr war die WAZ-Weihnachtsfrau wieder unterwegs. Zustellerin Elke Freimann verteilte in Gifhorn und Wolfsburg je 400 Zeitungs-Geschenke in Krankenhäusern und Seniorenheimen.

29.12.2014

Das ging schief: Weil sich eine Busfahrerin einer WVG-Werkslinie am Mittwochmorgen verfahren hatte, wollte sie auf der Oebisfelder Straße Richtung Vorsfelde hinter der Badeland-Kreuzung wenden. Das Fahrzeug blieb im Matsch des Mittelstreifens stecken. Die Polizei musste den Bereich absichern, die Bergung des Busses zog sich über mehrere Stunden.

29.12.2014

Was für eine Bescherung: Eine kilometerlange Ölspur hielt am 24. Dezember die Feuerwehren in Atem. Der Einsatz rund um Fallersleben dauerte von 14 bis 18 Uhr.

26.12.2014
Anzeige